Was ist der Unterschied zwischen Deutscher Meister und DFB-Pokal?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Den deutschen Meister spielen die 18 Teams der Bundesliga aus. Hier spielt jedes Team zweimal gegen jedes andere (einmal zuhause, einmal auswärts). Für einen Sieg gibt es 3 und für ein Remis einen Punkt.

Wer am Ende die meisten Punkte hat, ist deutscher Meister.

Die letzten beiden steigen in die zweite Liga ab und werden durch die ersten beiden der zweiten Liga ersetzt. Dazu spielt der 16. der Bundesliga gegen den dritten der zweiten Liga die Relegation.


Der DFB Pokal ist ein Wettbewerb der rein im KO System gespielt wird. Heißt, der Sieger komt weiter, der Verlierer fliegt raus.

Hier spielen neben den Bundesligisten auch die zweitligisten mit. Dazu sind die ersten vier der dritten Liga und die Landespokalsieger der einzelnden Bundesländer qualifiziert. So können auch viert- oder fünftligisten teilnehmen welche die Favoriten aus der Bundesliga gerne ärgern.



Die Bundesliga und der DFB-Pokal sind zwei verschiedene Wettbewerbe.

Was die genau unterscheidet kannst du sehr gut auf Wikipedia erfahren.

Der Deutsche Meister wird im Laufe der Bundesliga-Saison unter 18 Erstligisten ermittelt. Der Pokalwettbewerb ist ein KO-Wettbewerb, an der auch Amateurvereine teilnehmen.

Was möchtest Du wissen?