Was ist der FCI (Hund)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

FCI = Fédération Cynologique Internationale 

Das ist die weltweit grösste kynologische Organisation, ihr unterstehen die Länder

 für Deutschland  VDH = Verband für das Deutsche Hundewesen

 für die Schweiz SKG  = Schweizerische Kynologische Gesellschaft

 für Österreich ÖKV = Österreichischer Kynologenverband

Der Stempel FCI bescheinigt dir, dass dein Hund aus anerkannter Zucht kommt, die die Mindestanforderungen und Kontrollen etc. der FCI einhält. Schlicht ein Gütesiegel das den Züchter vom Vermehrer unterscheidet.

Auf dem Stammbaum / auf der Ahnentafel  sind keine eigenhändigen Eintragungen wie Adressänderungen, Besitzerwechsel etc. erlaubt. 

Ohne FCI Papiere gibt es keine Zuchtzulassung, oder der Hund ist von Prüfungen ausgeschlossen etc. 

Anbei bemerkt ist ein FCI Papier ein Dokument das nach der Kontrolle durch den neuen Besitzer im Schrank verschwindet und für den normalen Hundebesitzer keine weitere Bedeutung hat.

Zuweilen gleicht der Tierarzt beim Erstbesuch den Impfpass und den Chip mit dem Stammbaum ab. Er überzeugt sich, dass der Hund dir gehört und die Papiere stimmen.

Gebraucht wird der Stammbaum wieder, wenn man eine Zuchtzulassung haben oder offizielle Prüfungen ablegen oder an Ausstellungen teilnehmen möchte. Die Ergebnisse werden dann darin eingetragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaschaTheDog
18.05.2016, 09:06

Vielen Dank 👍

0

Der FCI beschreibt einmal die "Gruppe" z.B. beim Australian Shepherd: Gruppe 1 Hüte-und Treibhunde außerdem beschreibt er die Norm die diese bestimmte Rasse haben muss :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?