Was ist das Gegenteil von Gleichgültigkeit?

6 Antworten

nur kurz am rande (fällt vermutlich auch eher unter die kategorie andekdote ^^):...das wort "gleichgültigkeit" oder "gleichgültig" hatte früher eigentlich eine völlig andere, sogar konträre bedeutung im vergleich zur heutigen verwendung im sprachgebrauch. die worte "gleich" und "gültig" besagten, das etwas die gleiche gültigkeit besaß - also handelt es sich hierbei eigentlich um eine wertung im sinne von "etwas ist gleich gültig wie etwas anderes". etwas als genau so gültig wie zB die eigenen meinung zu bewerten, zeugt von respekt und achtung des anderen. also ist das wort eigentlich auch gleichzeitig das gegenteil, wenn man den ursprung berücksichtigt ^^

Das Gegenteil wäre "teilnehmend" oder als Nomen: Teilnahme. Im Sinne von ich nehme an Deinem Leid teil, bin also nicht gleichgültig.

Teilnahme, danke! Werd's mir merken... ;-)

0

Stellt sich nur die Frage ob teilnahmslos und gleichgültig nun das selbe sind.

0
@Bujin

eher nicht. Wenn man etwas teilnahmslos hin nimmt, heißt es nicht das es einem egal ist.Sondern das man keine Gefühle ausdrückt. Gleichgültigkeit ist wenn es einem völlig egal ist .So fass ich es auf.

0

Je nach Situation: Interesse, Mitleid, Anteilnahme, Wut, Furcht, Ärger, Freude, Liebe...eben alles, was (im Gegensatz zu Gleichgültigkeit) mit starken Gefühlen belegt ist.

Engagement. Ein deutscher Begriff fällt mir im Moment nicht ein.

Was möchtest Du wissen?