Was ist das Gegenteil vom $-Zeichen in Excel?

6 Antworten

Versuchst du, die Werte per Formel zu transponieren? Dazu kannst du die INDEX-Funktion verwenden, indem du Zeile und Spalte vertauschst. Zeile und Spalte hältst du mit ZEILE / SPALTE dynamisch.

Mit $ ist es ein absoluter Bezug ohne $ ein relativer. Du möchtest ja aber die Werte aus einer Spalte in eine Zeile übernehmen, automatisch geht da so direkt nicht, da musst du es entweder manuell anpassen oder zuerst den Bezug in einer freien Spalte mit einem gemischten Bezug ($A3) autoausfüllen lassen und diese über Inhalte einfügen-> transponieren zur Zeile wechseln.

Moin,

ohne eine konkrete Aufgabe ist das schwierig zu erklären! (Ich nehme mal Summe!)

In Spalte B steht eine Zahl und du möchtest die Summe (in spalte C) bis zur jeweiligen Zeile ausrechnen!

=Summe($B$1:B1) in B1

Beim "runterziehen" bleibt das erste B1 und das zweite B1 wird B2 etc...

oder du Probierst die Funktion:

=Bereich.verschieben()

Damit kannst du bereiche wählbar verändern! Sowohl in der Größe als auch in den Zeilen und Spalten! ...

Grüße

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du schreibst in B1 folgendes:

=INDIREKT("A" & SPALTE())

Ich empfehle immer Spalte() oder Zeile() nie ohne Bezug zu verwenden. Wenn du da irgendwas verschiebt dann führt das meist zu ungewollten Reaktionen.

0

Da erscheint es mir doch sinnvoller, den Inhalt von A2 bis A100 in B1 bis CW1 zu transponieren und das Übrige entsprechend anzupassen.

Was möchtest Du wissen?