was ist das für ein Tier? gefunden im Kleiderschrank!

foto - (Kleidung, Insekten, Käfer)

4 Antworten

Das ist eine Staublaus, keine Motte. Staubläuse weiden gern Schimmelrasen ab, sie sind ein Zeiger für Feuchtigkeit.

Eine Motte - und von der stammen auch die Löcher.

Kannst nur den Kleiderschrank komplett ausräumen und saubermachen.

loooool. mit Sicherheit nicht.

0
@Chipewa

Na, ich weiß nicht - Die Staublaus frisst ja keine Kleidung an. Oder der Fragesteller hat 2erlei Tierchen im Schrank.

1
@beangato

Staubläuse halten sich überall auf. Es interessiert sie nicht, ob sie im Schrank rumlaufen oder in der Wandleiste drin sind. Ein Schrank besteh aus Holz oder Pressplatten. Staubläuse fliegen mit dem Wind und werden somit oftmals durchs offene Fenster etc in die Wohnungen reingetragen. Ebenso können sie mit der Kleidung, Haustieren etc von draussen reingetragen werden. Der Fragesteller hat keine zweierlei Tierchen im Schrank. Eine Staublaus ist eindeutig, Google hilft gerne weiter.

0

Motten haben Flügel und schimmern gülden. Ich bin mit den Viechern aufgewachsen. Zum Glück is mein Haushalt frei von denen.

1

Ne Motte ohne Flügel? Mottenlarven sehen auch anders aus und von Staubläusen stammen die Löcher in der Kleidung sicher nicht.

0

das ist eine Staublaus. Die gibt's in verschiedenen Farben und kommen überall vor. Hat man sie einmal im Haus, bekommt man sie nicht mehr weg. Sie ernähren sich von Staub, toten Tierchen und Papier.

Und nein, es ist keine Motte. Manchmal frag ich mich echt, was so schwer daran ist eine Motte von einer Laus zu unterscheiden.

Doch, man bekommt sie weg, bzw. sie verschwinden von selbst, wenn die Räume richtig trocken sind. Staubläuse ernähren sich nicht von Staub, sondern von Schimmelrasen - den sie fressen, lange bevor er für Menschenaugen sichtbar wird. Staubläuse sind eine Zeiger für Feuchtigkeit, tauchen gern in nicht ganz durchgetrockneten Neubauten auf und verschwinden nach dem völligen Austrocknen auch wieder.

Die Staubläuse (Psocoptera) sind eine Ordnung der Insekten, bis zum Jahr 2005 wurden weltweit etwa 5600 Arten beschrieben.[1] Etwa 100 Arten sind in Mitteleuropa verbreitet. Die Tiere ernähren sich von Pilzgewebe, Sporen, Flechten, Grünalgen oder Ähnlichem. Entsprechend findet man sie an Pflanzen, unter Rinden, an Baumstämmen und Totholz, in Vogelnestern oder auch in Gebäuden. Einige der Arten sind in der Lage, Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf aufzunehmen. (Wikipedia)

1
@Bitterkraut

ok super, der Kammerjäger erzählte uns damals nach dem wasserschaden was anderes. man lernt nie aus :-)

0
@Bitterkraut

ja mehr als genug, obwohl wir es komplett trocken haben. wurde schon mehrmals geprüft. aber wir haben halt auch immer holz in der Wohnung wegen unserm Holzofen. :-)

0

Was möchtest Du wissen?