Was ist das dümmste Tier der Welt?

Support

Liebe/r Skateboardman,

wenn Du hilfreiche Antworten und ernstgemeinten Rat suchst, solltest Du Deine Frage(n) künftig im Beschreibungsfeld mehr präzisieren. Bitte achte in Zukunft darauf.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Und viele Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

> DER MENSCH...!

> Der lernt nicht mal aus seinen Fehlern!!!

Der Mensch lernt, im Gegensatz zu einem Großteil der übrigen Tierarten dieses Planeten, sehr wohl aus seinen Fehlern (zum Beispiel beim Verfassen von Verfassungen, guck dir mal an, was das deutsche Grundgesetz aus den ganzen Fehlern der gescheiterten Weimarer Republik und des Dritten Reiches "gelernt" hat)!

Aber wer hier immerzu "Der Mensch", "der Mensch", "der Mensch"... reinpostet, der lernt nicht aus seinen Fehlern!

Und, ja, Menschen sind oft unvernünftig, das trifft aber genauso auf jedes (instinktgetriebene) Tier zu. Aber der Mensch kann vernünftig sein, das ist doch schon mal ein Fortschritt.

Deswegen auch: Intelligenz hängt mitnichten davon ab, ob man unvernünftigerweise alles tut, um sich selber auszurotten. Was machen denn Bakterien, die sich so lange vermehren, bis keine Nahrung mehr da ist und die Population eingeht?

Und wenn die Frage lautet: "Was ist das dümmste Tier?" oder "Gibt es sowas überhaupt", ist sowieso nicht die Intelligenz gefragt (das können wir gar nicht bewerten, weil wir Intelligenz gar nicht definieren können), sondern höchstens unsere subjektive Wahrnehmung von Intelligenz / intelligentem Verhalten. Und wer da "der Mensch" antwortet, der, tut mir Leid, hat zumindest auf sich selbst bezogen Recht.

So viel Dummheit auf einem Haufen...

  1. Ich persönlich glaube, dass jede intelligente Lebensform das Potenzial hat sich selbst zu zerstören, DENN kein anderes uns bekanntes Lebewesen kann sich eine eigene Meinung bilden, Zugehörigkeitsgefühle empfinden und damit verbunden auch mit anderen in Konflikt geraten. Und die ach so schlimme Zerstörungslust des Menschen, wo übrigens schon wieder verallgemeinert wird, ist auch eine Folge der sich weiterentwickelden Technologien bzw. der teilweise existenten geisteskranken Menschen, die an der Macht sind (s. Hitler, der Mann der den Befehl gab die Atombombe auf Japan zu werfen, Nordkorea...).

  2. Die Frage war ganz klar auf das Denkvermögen und nicht auf Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit bezogen.

  3. Fakt ist: Der Mensch ist NICHT dumm, jeder der das behauptet ist es allem Anschein nach selber, weil er nicht darüber nachdenkt. Der Mensch ist nun mal ein Lebewesen, das man mit keinem anderem vergleichen könnte. Kein anderes hat Herrschaftsformen wie Demokratie, Diktatur, Monarchie oder Wirtschaftsformen wie Kapitalismus, Kommunismus etc entwickelt! Kein anderes Lebewesen kann so selbstständig denken und seine Welt verändern wie der Mensch. Die Art und Weise ist vielleicht nicht die beste, aber den Menschen aufgrund dessen als dumm darzustellen halte ich für vollkommen überholt.

"Mfg"

innerer Schweinehund

Was möchtest Du wissen?