Was ist besser: BH oder kein BH?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Hallo Himbeermiez

Ob das Tragen eines BHs gut oder nachteilig für das  Brustgewebe ist stellt auch Experten vor eine große Streitfrage. Sehr genau und über 15 Jahre hat sich der Sportmediziner Jean-Denis Rouillon von der Universität Franche-Comte´ damit beschäftigt. Er führte Messungen an Brüsten von 320 Frauen durch und stellte Folgendes fest: Beginnen junge Frauen einen BH zu tragen sobald sich ihre Brüste vergrößern werden Muskulatur und Gewebe zum Stützen der Brust zur Untätigkeit verurteilt, verkümmern und erschlaffen. Bei 50 Frauen zwischen 18 bis 35 Jahren, die für seine Studie auf ihren BH verzichteten, wurden die Brüste straffer und die Höhe der Brustwarzen stieg im Verhältnis zu den Schultern pro Jahr um 7mm an. Allerdings gibt Rouillon zu, dass diese Erkenntnisse nicht repräsentativ für alle Frauen der Welt seien und er einer 45-jährigen Mutter von drei Kindern nicht raten würde auf den BH zu verzichten.

http://www.stylebook.de/fashion/Warum-BHs-nicht-gut-fuer-Ihren-Busen-sind-732604.htm

http://www.welt.de/vermischtes/article116052727/Sobald-Sie-zu-Hause-sind-Weg-mit-dem-BH.html

Liebe Grüße HobbyTfz

Er führte Messungen an Brüsten von 320 Frauen durch...

Aha...

0

Ohne BH wird man doch nicht krank. Das würde mich schon wundern, insbesondere da es BHs ja erst seit 200 Jahren (oder so) gibt.

Wie fühlst du dich denn am besten? Das ist das Einzige, auf das is achten würde. 

Wenn eine Frau eine große Brust hat, dann stützt ein BH die Brust, hebt sie sozusagen an. Eine Freundin von mir hatte so große Brüste, dass sie sogar nicht ohne BH schlafen konnte; sie litt oft unter Rückenschmerzen. Wenn man nur kleine Brüste hat, ist es der Frau überlassen, ob sie einen BH trägt oder ncht. Das sollte sowieso die Entscheidung jeder Frau sein, ob sie sich für oder gegen einen BH entscheidet.

Was möchtest Du wissen?