was ist besser? 1 oder 2 katzen?

22 Antworten

Wenn man viel arbeitet und nicht so viel Zeit für die Katze hat, sind zwei Katzen auf jeden Fall besser als eine. Dann können sie zusammen spielen und ihnen ist nicht so langweilig. Aber man sollte darauf achten, dass man 2 Katzen nimmt, die im Charakter einander ähneln, also sollte ein schüchternes Kätzchen keinen rauflustigen Rabauken zur Gesellschaft haben. Wer genug Zeit für ausgiebiges Spielen mit der Katze hat, braucht der Katze allerdings keinen Gesellschafter zu geben.

Das hängt ganz vom Charakter ab. Manche Katzen/Kater sind nicht verträglich mit anderen, die sollte man alleine halten. Einige Kater/Katzen (bestes Beispiel ist mein Kater Oskar), brauchen unbedingt einen Kumpel/Kumpelin. Wieder anderen ist das föllig egal, aber es ist besser einen weiteren zu haben, vorausgesetzt sie verstehen sich, können sie sich auch gegenseitig trösten, falls du mal verreist. Allerdings erfordert das mehr mühe und arbeit und doppelte Kosten, denn 2x Katze gleich 2x mehr Futter (das kostet schon ganz gut) 2x Tierarztkosten und auch Disziplin, dass sich keiner bevorzugt fühlt. Das ist garnicht so leicht, denn wenn einer nicht geknuddelt werden möchte aber der andere, dann wird der geknuddelt. Die andere Katze denkt dann, (auch wenn man nichts dafür kann), dass sie nicht gemocht wird. Aber am coolsten sind 2 Babykatzen. Ich hatte eine, später kam nocheine dazu. Leider ist der Eine Kater dann nach 3 1/2 Jahren verstorben (Hinterbeine waren gelähmt, musste eingeschläfert werden) und Oskar, (der, der später hinzu kam) war ganz traurig. Und damit wären wir dann bei dem Teil: Einige Katzen/Kater brauchen einfach einen Kumpel. Oskar war sehr Traurig, nahm nicht mehr am Leben Teil, und hatte nur Angst. Also haben wir Paul aus dem Tierheim geholt. Er hat den Charakter, dass es ihm egal ist, aber ausgelassener ist, wenn er einen Kumpel hat, der mit ihm Spielt. Die Katze von meiner Oma ist aber garnicht verträglich mit anderen, sie hat vor einer Woche einen Kumpel bekommen, er wollte auf sie zugehen aber sie hat ihn nur verdroschen, geknurrt, gefaucht, und sich selbst bepinkelt.

Wieso fragst du eigentlich, möchtest du dir welche anschaffen oder hast du schon eine? Egal was du machst, ich hoffe meine antwort hilft dir.

LG:

K.G.

der Schwarze Oskar und der Scwarz weiße (leider verstobene) Theo - (gutefrage.net, Katzen) und Paul, den wir ebenfalls schon als baby hatten, der immernoch sehr klein ist - (gutefrage.net, Katzen)

wenn möglich, dann zwei. mit möglich meine ich nicht, ob die wohnung gro0 genug oder genug geld da ist, sondern, ob eine katze gesellschaft mag bzw. kennt.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?