Was hat der Einfallswinkel von Sonnenstrahlen mit den Temperaturen auf der Erde zu tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Einfallswinkel der Sonne auf die Erdobefläche spielt eine sehr große Rolle.

Daraus enstehen die Beleuchungsklimazonen und im Zusmmenspiel mit der Neigung der Erdachse und der Umlaufbahn der Erde um die Sonne die Jahreszeiten.

Treffen die Sonnenstrahlen ziemlich senkrecht auf die Erdobeflche wie in der Nähe des Äquators, denn verteilt sich die Sonneneinstrahlung auf wenig Fläche und heizt diese stärker auf. Näher zu den Polen hin trifft die Sonneneinstrahlung immer schräger auf, verteilt sich damit auf mehr Fläche und kann dadurch diese Fläche auch weniger aufwärmen.

http://www.klima-der-erde.de/klimazonen.html

Da die Achse der Erde schräg steht, treffen im Laufe eines Jahres die Sonnenstrahlen auch mit unterschiedlichem Einfallswinkel auf die Erde - dadurch enstehn die Jahreszeiten

http://www.sternenhimmel-aktuell.de/Jahreszeiten.htm


Beleuchtungsklimazonen - (Erdkunde, Klima, Geografie) Entstehung der Jahreszeiten - (Erdkunde, Klima, Geografie)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je flacher die Sonnenstrahlen einfallen, desto größer die Fläche, auf die sie sich verteilen. Deswegen kommt pro Fläche weniger Licht / Wärme an. Außerdem müssen sie einen längeren Weg durch die Atmosphäre nehmen, aber das spielt eine geringere Rolle.

Hier wird das ganze mit einem Bild gezeigt:

https://naturallighting.wordpress.com/intensitat-der-sonneneinstrahlung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umso mehr Sonnenlicht pro Fläche, umso wärmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je flacher der Winkel, durch um so mehr Luft müssen sie bis zur Erdoberfläche hindurch und werden dadurch schwächer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?