Was haltet ihr von der Marke Bulls?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nur Schrott ist jetzt übertrieben, aber die meisten MTBs von Bulls (v. a. im unteren Preissegment) sind alle nicht wirklich zu gebrauchen.

Alle haben billige Suntour Federgabeln verbaut, die nach 1-2 Jahren siffen. Schaltkomponenten sind auch nicht gut (meistens) und die Bremsen sind in der Regel eher mau von der Marke Tektro.

Nicht schlecht ist für 1000€ das Bulls Copperhead mit Shimano XT Schaltung, Deore Bremsen und ziemlich leicht. Federgabel ist eine Bulls Lytro (leider auch nur eine Suntour; war früher mal eine schöne Rock Shox Reba).

Natürlich sind die teureren Bikes wie das Bulls Bushmaster, Wild Edge, Wild Flow und Black Adder auch sehr gut.

Die Masse der Bikes sind aber eher für Leute gedacht, die nur der Optik wegen ein günstiges MTB suchen und sich nicht so sehr um die Komponenten kümmern.

Das Sharptail zählt mit billiger Suntour Gabel, Tektro Bremsen, schlechter Schaltung und dem hohen Gewicht zu den schlechten Bikes der Marke. Für die Stadt reicht es, aber im Gelände nicht wirklich brauchbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Valaera 04.05.2016, 21:47

Habe ein Bulls Sharptail 1 sport xc ist das zu gebrauchen?

0
elenano 04.05.2016, 23:23
@Valaera

Das hat dann wohl auch fast die gleichen Komponenten wie das Sharptail Disc (Suntour Gabel, Tektro Bremsen, schlechte Shimano Schaltung, hohes Gewicht). Ist also eigentlich nicht wirklich im Gelände zu gebrauchen.

0

Es gibt von Bulls gut ausgestattete Räder, die - zumindest noch vor ein paar Jahren - teurer waren als vergleichbare Konkurrenzprodukte.

Und weil es viele Kunden gibt, die für Qualität kein Geld ausgeben wollen oder können, gibt's natürlich auch Low-end-Räder zu mehr oder weniger günstigen Preisen.

Insgesamt ist es bei Bulls wie fast überall: You get what you pay for.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?