Was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen Halal und "normalem" schlachten und warum essen viele Muslime nur halal?

4 Antworten

Hier die Darstellung der schiitischen Sicht des Halal-Schlachtens: http://www.eslam.de/begriffe/i/islamische_schlachtung.htm

hier eine sunnitische Sichtweise:
https://www.islamische-zeitung.de/passend-zum-id-al-kabir/

Viele Muslime essen nur halal-geschlachtetes Fleisch, weil dies von Allah im Koran so gefordert wird. Ein Muslim soll zum Beispiel kein Fleisch essen, das von irgendwelchen Götzenanbetern geschlachtet wurde und die beim Schlachten den Namen ihres Götzen genannt haben. Dieses Fleisch wäre nicht Halal.

Es gibt im Koran in Sure 5 Vers 5(eine der letzten Suren, die Allah offenbart hat) folgende Aussage:
Heute sind euch alle guten Dinge erlaubt. Und die Speise derer, denen
die Schrift gegeben wurde, ist euch erlaubt, wie auch eure Speise ihnen
erlaubt ist.

Demnach dürften die Muslime das Fleisch, das hier geschlachtet wurde essen. Aber es gibt Gelehrte, die sagen, dass es so gut wie keine praktizierenden Christen mehr gäbe in Deutschland, deshalb wäre das Fleisch der geschlachteten Tiere hier nicht Halal.

Einer der großen Gelehrten aus Saudi-Arabien, Schaikh Salih al-Uthaimin erlaubt das Essen der von Christen und Juden geschlachteten Tiere in den USA und damit auch in Europa:

https://www.islamfatwa.de/soziale-angelegenheiten/177-essen-und-trinken/essen/353-verzehr-von-erlaubtem-fleisch-in-amerika-huehner-usw 

Halal ist die muslimische Vorstellung einer reinen und sauberen Tötung des Tieres zum Verzehr.

Es gehört zu den religiösen Ernährungsvorschriften welche es in vielen Religionen gibt.

Bei Halal wird beim Tier sozusagen der Hals aufgeschlitzt damit es verblutet.

Ohne Betäubung, nicht zu vergessen.

0

Was möchtest Du wissen?