Was für Möglichkeiten habe ich als Quereinsteiger in der Forstwirtschaft?

1 Antwort

bei uns in Ba-Wü wird auch abgebaut... "Der Quereinsteiger

Für Waldarbeiter, die bereits Berufserfahrung haben und nachträglich den Berufsabschluss erwerben möchten, gibt es einen alternativen Weg („Ausbildung nach Sonderbestimmungen"): Auf der Grundlage von § 45 des Berufsbildungsgesetzes haben auch ungelernte Waldarbeiter, die mindestens 3 Jahre bzw. bei anderer abgeschlossener Berufsausbildung 2 Jahre hauptberuflich im Wald tätig waren, die Möglichkeit, den Berufsabschluss als Forstwirt nachzuholen.

Der Waldarbeiter eignet sich die verlangten Fertigkeiten und Kenntnisse während der praktischen Arbeit im Betrieb an und wird zusätzlich in zwei Lehrgängen am Forstlichen Bildungszentrum Königsbronn auf die Forstwirtabschlussprüfung vorbereitet. Zunächst wird ein 6-wöchiger sogenannter Zulassungslehrgang und nach einem weiteren Jahr hauptberuflicher Tätigkeit im Heimatbetrieb ein 5-wöchiger Abschlusslehrgang mit anschließender Forstwirtprüfung besucht." Quelle: http://www.wald-online-bw.de/lfv/landesforstverwaltung/berufsfeld-wald/forstwirt-in/

Ansonsten kannst du eine Normale Ausbildung machen, die bei einer vorherigen Ausbildung auf 2,5Jahre verkürzt werden kann. Viel Erfolg. Gruß.

Was möchtest Du wissen?