Was für eine Steigung auf dem Laufband einstellen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Also das kommt ganz auf die Bedingungen an, die du draußen hast. Wenn du immer auf kleineren Geländewegen läufst, würde ich die Steigung etwa auf die Hälfte der maximalen Einstellungsmöglichkeit einstellen. 
Wenn du nur in der Stadt oder auf Flachem Gelände läufst draußen, kannst du die Steigung auf 0 lassen. 

Aber probier einfach mal ein bisschen rum und lauf immer 2-3 Minuten mit verschiedenen Steigungen, dann merkst du schnell wo du dich am wohlsten fühlst bzw. es nicht zu leicht und nicht zu anstrengend für dich ist. 

LG Jenny

2% soll die Verhältnisse von draußen ausgleichen. Habe ich irgendwo mal gelesen, als ich mich dafür interessiert habe

90° hat meiner Meinung nach immer den besten Trainingseffekt :D

Meine Ausdauer verbessert sich einfach nicht - Was tun?

Hallo zusammen,

ich bin jetzt seit November 2016, in einem Fitnessstudio angemeldet, weil ich fitter und gesünder leben und als netten Nebeneffekt auch abnehmen möchte.

Ich gehe 2-3x die Woche für ca. 45 Minuten hin.

Ich habe davor jahrelang keinen Sport gemacht, sodass ich kaum Kondition und Kraft hatte.

Mein Programm sieht wie folgt aus: Aufwärmen auf dem Crosser (insgesamt 5 Minuten) Danach 2 Runden auf den Milon Kraft- und Ausdauerzirkel (insgesamt 28 Minuten) Danach Intervalltraining auf dem Laufband (insgesamt 10 Minuten)

Eigentlich sollte ich mittlerweile viel mehr schaffen, das weiß ich... Meine Kraft hat sich deutlich verbessert, aber meine Kondition überhaupt nicht.

Ich schaffe z. B. keine Minute länger auf dem Laufband, ohne mit Seitenstechen zu kämpfen. Auch die 5 Minuten Crosser zum Aufwärmen bringen mich schon ins Schwitzen. Das ist doch nicht normal!

Andere Leute halten sich im Fitnessstudio mind. 1-2 Stunden auf, ich gehe nach 45 Minuten nach Hause und habe im Endeffekt doch fast nichts getan, oder?

Auch ich würde gerne mal 60 Minuten auf dem Laufband aushalten, schaffe es aber nicht. Ich bekomme extremes Seitenstechen und dann geht nichts mehr.

Abnehmen kann ich so natürlich auch vergessen...

Was mache ich falsch bzw. welchen Trainingsplan würdet ihr mir empfehlen, dass ich endlich abnehme? :-(

PS: Bei uns im Fitnessstudio werden auch ZUMBA-Kurse, BOP und Stepper angeboten. Wäre das auch was zum Kondition aufbauen?

Danke für jeden Tipp!

...zur Frage

Ausdauer Training - Tipps?

Hi Leute,

vorab ein paar Informationen: ich laufe normalerweise auf einem Laufband im Fitnessstudio (da bin ich motivierter und kann im Anschluss auch noch Krafttraining machen)

Ich verfolge derzeitig diesen (siehe Bild) Trainingsplan. Habe vorher nie wirklich Ausdauer trainiert. Immer mal so 5-6 Minuten aufm Laufband mit einer Geschwindigkeit von ca. 9km/h~.

Habe vor zwei Wochen mit diesem Plan angefangen. Es lief bisher recht gut. Hatte nur eine Phase in der ich wirklich fertig war (2. Woche Donnerstag [3x10min]), ansonsten gab es da nur klassische Belastungen wie müde Beine nach 40 Minuten etc. . Heute (3. Woche Dienstag [bezogen auf den Plan] 5x5) wurde es schon ziemlich schwierig. Ich habe eine Geschwindigkeit von 11,5km/h gewählt (mit 1.5% Steigung, immer). Die ersten 5 Minuten waren machbar. Die zweiten haben dann schon ziemlich meine Waden "angegriffen" und in der dritten Runde habe ich auch gemerkt, dass meine Ausdauer ziemlich nachlässt. Habe demnach eine GP von 5Minuten eingenommen. Danach habe ich versucht weiterzumachen, aber nach 2 Minuten war dann schluss, da ich ausdauermäßig mit dem von mir gewählten Tempo nicht mehr mithalten konnte.

Als ehrgeiziger Mensch stört es mich natürlich, dass ich es nicht in einem Lauf geschafft habe.
Jetzt meine Frage: sollte ich die 5x5 immer weiter probieren, bis ich es schaffe? Oder lieber doch nochmal in zwei Tagen 40min laufen und dann wieder nach zwei Tagen die 5x5 probieren? Das Problem war wie bereits gesagt die Ausdauer und die Ermüdung in den Waden.

PS: 11,5km/h würde ich für meine Verhältnisse als "sehr zügig" einschätzen, aber ich möchte ungern schneller/ langsamer laufen, um das Ziel zu schaffen. (Höher wäre wahrscheinlich 100x schwieriger und langsamer würde mich gefühlt zurückwerfen, da ich bei "zügig" 10km/h gelaufen bin)

Würde mich unglaublich freuen, wenn jemand, ggf. aus eigenen Erfahrungen, mir da weiterhelfen könnte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?