Was essen bzw. trinken Katzen?

15 Antworten

Katzen trinken Wasser, es sollte nur nicht beim Futter stehen sondern an einem extra Platz. Milch sollten Katzen nur bekommen wenn man möchte das sie einen weicheren Sthlgang bekommen. Ich würde Nassfutter empfehlen. Da Katzen wenig trinken und bei Fütterung von nur Trockenfutter Nierenprobleme bekommen. Meine Katzen bekommen Trockenfutter nur als Leckerli oder Belohnung. whispermaus

Es gibt zwar Katzen, die Milch trinken und diese auch vertragen, aber die meisten eher nicht. Am besten stellst Du immer ein Schälchen frisches Wasser hin und mit Trocken- und Nassfutter würde ich abwechseln. Du wirst schnell bemerken, was die Katze am liebsten mag. Wir hatten Katzen, die haben Fisch geliebt, andere waren empört was wir ihnen da Unzumutbares hinstellen. Nur Trockenfutter allein würde ich nicht geben, da Katzen oft dazu neigen zu wenig zu trinken, weil sie die Flüssigkeit normalerweise über ihr natürliches Fressen aufnehmen. Der Mangel kann zu Nierenschäden führen.

Nur trocken, weil: "Entsprechend ihrem natürlichen Nahrungsverhalten (Fangen kleiner Beutetiere) nehmen Katzen bei ständigem Angebot von Futter täglich 10 bis 20 mal Nahrung auf. So oft kann man mit Nassfutter nicht füttern, der Magen wird somit vor allem bei Kitten jedesmal überlastet und es kommt zu Erbrechen." Ebenso wies sie darauf hin, dass nur 20 Prozent des Nassfutters verdaulich seien, der Verdauungsapparat somit mehr arbeiten müsse als bei Trockenfutter, das wesentlich verdaulicher ist, was man auch an der geringeren Kotmenge erkennen könne.

selten solch einen Unsinn gelesen. >natürliches Nahrungsverhalten< gibt es auch Trockenmäuse? Trockenfutter ist für Katzen sehr ungesund und macht auf Dauer sogar krank.

0

Gib deinem Kater d a s zu trinken, was er mag.Mag er Milch, dann gibt ihm keinesfalls reine Kuhmilch. Entweder verdünnte Kondenzmilch (je fetter die K.Milch desto mehr verdünnen; 9-10%ige halb..halb: 1Teil Milch, ein Teil Wasser.3,5%ige Vollmilch bzw. H-Milch ebenso oder 2/3 Milch zu 1/3 Wasser.Es ist möglich, dass dein Kater später von Milch auf Wasser umsteigt; so war es bei meiner Katze.Zum Fressen braucht er beides: Nass- und Trockenfutter. Gib ihm nicht zuviel Trockenfutter, es enthält Kohlehydrate und kann die Katze dick machen.Bei Nassfutter achte bei der Marke, dass sie nicht zuviel Wasser enthält (was bei Whiskas der Fall ist - meine Katze mochte auf einmal Whiskas nicht mehr).Katzen brauchen auch Vitamine, um gesund leben zu können.Du kannst dies durch Beigabe von Gemüse , z.B. Karotten..dünngeschnitten / gekocht und ähnlichem erreichen oder beim Einkauf des Dosenfutters darauf achten. (Markenfutter muss es nicht immer sein). Hin und wieder schätzt er sicher auch Leckerlie.Du bekommst sie fast überall dort, wo es Katzenfutter gibt. Gute Erfahrungen habe ich da bei Norma gemacht.Die Katzenstangen gibt es in mehreren Sorten und dienen als Belohnung, keinenfalls als Hauptfutter. Ich wünsche dir viel Freude mit deinem Stubentiger

Keine Milch, Katzen vertragen keine Lactose + bekommen Durchfall! Wasser am Besten getrennt vom Futter aufstellen und immermal wieder nachfüllen. Ganz frisches Wasser finden die meisten Katzen eklig. Beim Futter kannst du testen was dein Kater am liebsten frisst, du kannst eine Menge Geld ausgeben für supergesundes Futter oder welches von Aldi nehmen, das bleibt dir und deinem Geldbeutel überlassen. Ich füttere immer Trockenfutter dazu, mein Kater frisst zwischendurch immer mal 1,2 Stückchen.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenfutter und Ernährung im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?