Was eroberte Alexander der Große alles?

4 Antworten

Alexander war griechisch gebildet. Seine Zeit bezeichnet man nicht mehr das antike Griechenland, sondern als die Zeit des Hellenismus.

Welche Länder Alexander eroberte, kannst Du einem Geschichtsatlas entnehmen. Das ist einprägsamer als die Aufzählung von Namen.

Makedonien war stark beeinflusst von der griechischen Kultur, die vorbildlich war. Alexanders Eroberungen bewirkten die Verbreitung der griechischen Sprache und Kultur in ganz Vorderasien, also in Kleinasien, Ägypten, Mesopotamien, Persien und bis Indien.

Das ist nicht ganz Korrekt, es gibt Studien die das verlauten was logisch ist: die griechische Kultur (und Sprache) war schon weit verbreitet bevor Alexander Persien betrat (griechische Söldner in Persiens Diensten, Arrian verriet uns im "Alexanderzug" im zweiten Buch das bei der Schlacht am Issus als die makedonier gegen das persische Heer kämpften der Kampf erbittert gewesen sei aufgrund der "Rassen Rivalität zwischen den Makedoniern und Griechen") http://www.berkeley.edu/news/media/releases/2003/06/12\_great.shtml

1
@Parmeniov

Was ein Blödsinn

1. Waren die makedonen Griechen sie durften bei den olympischen spielen mitmachen selbst der urgrossvater von Alexander spielte mit Und NUR Griechen durften mitmachen.

2. Es gab griechische Städte in anatolien deswegen auch die söldner... ein söldner hat keine Nationalität das ist auch heute so, ein söldner kämpft gegen jeden für geld also nur weil söldner gegen Alexander kämpften heisst es nicht das alexander kein Grieche war... heute würden auch amerikanische söldner gegen amerika kämpfen.

3. Die griechische Sprache war verbreitet in anatolien wegen den griechischen Städten nicht weiter aber als anatolien alexander verbreitete die Sprache aber bis nach indien

0

Als erstes eroberte er Griechenland.

er war grieche also kann er es nicht erobertt haben!

Wir waren mit den albanern die ersten auf den balkan. In der Zeit als wir da waren gab es keine north mazedonier, nichtmal das land gab es. Mazedonien war ein staat des antiken griechenlands und ist es bis heute noch geblieben. Aber viele north mazedonier wissen bis heute ihre geschichte nicht richtig und reden sich ein das mazedonien zu ihnen gehört. Genau so wie mit unseren helden, alexander der große war Grieche und albaner (seine mutter) aber er ist in makedonien geboren (anitkes griechenland) und nicht in north macedonien. Sein Vater war genauso grieche und hat griechen umgebracht aber nur damit er makedonia zur vormacht machen konnte. Als alexander der große gestorben ist kam erst north macedonien oder erst da gab es Mazedonier. Damit ist bewiesen das alexander der grosse Grieche war und kein Mazedonier, deswegen wird heute gesagt das Mazedonier, griechen oder auch albaner sind.

0
@angiegr

Labber keinen scheiss du hast zu viele albanische freunde glaube ich oder bist selber albaner... seine mutter olympia war aus dem Königreich epirus und sie war vom stamm der Mollosser was Griechen waren... die albaner gab es damals nicht es gab das volk der illyrer albaner sind aber keine illyrer es gibt keine beweise dafür nur dummes blabla der albaner ohne Beweise

0

1. Hat Alexander nicht Griechenland erobert sondern es gab vor Alexanders Geburt einen krieg zwischen den griechischen städten wer der hegemon der Griechen wird und gewonnen hatte makedonien unter Philipp ll. Später übernahm Alexander diese rolle.

2. In anatolien gab es griechische Städte deswegen gab es auch griechische söldner und die griechische sprache aber Alexander verbreitete die Sprache bis nach indien und selbst Ägypten war danach fast 500 jahre griechisch bzw unter griechischer kontrolle

0

Was möchtest Du wissen?