Was Ernstes oder nur "eine weitere Kerbe in der Bettkante"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine harte Nuss, Develina. 

Obwohl ich im Kommentar sagte, dass ich mich enthalten werde, lässt es mir keine Ruhe. Ich habe deine Einlassung jetzt wohl 50 Mal gelesen und darüber nachgedacht. Und meine Antwort lautet jetzt, nicht zuletzt auch nach dem Lesen von @N3kr0One's Antwort, die ich nicht vom Tisch wischen kann, ganz klar:

Wenn du erste S*x-Erfahrungen sammeln willst, ist er der Richtige. Wenn du eine (längere) Beziehung haben willst, rennst du ins Unglück.

Ich kenne weder dich noch ihn. Alles, was ich sage (und dazu denke), bezieht sich auf deine Einlassung hier.

Und ich möchte ihm wirklich glauben. Ich bin Kerl genug, um ihn zu verstehen. Auf der anderen Seite stehst du aber da und hast noch gar keine (oder zumindest herzlich wenig) Erfahrung; und wirst dir doch schon bald deine ersten blutigen Nasen holen...

--------------------------

Zumal er mir vor etwas längerer Zeit mal gesagt hat, dass er das selbst früher gemacht hat, also dieses küssen-f*cken-weiterschicken. Er hat zwar auch gesagt, dass es schon ewig her sei ...

Das ist ausgemachter Blödsinn und eine glatte Lüge. Er ist "über 18" Jahre alt. Wie lange sollte "ewig" da sein? Vor 3 Monaten? Vor 6 Monaten? Vor einem Jahr? 

Wenn er es also "vor ewiger Zeit" selbst gemacht hat; dann wird er auch jetzt nicht allzu viele Skrupel haben.

Er hat es akzeptiert und gesagt das wäre kein Problem für ihn.

Klingt gut, oder?! Ist aber nicht ehrlich. Männer haben IMMER ein Problem, wenn sie "warten" müssen. Und er zeigt es dir ja auch:

wie gestern Nacht, da hat er plötzlich gesagt dass er echt riesenlust hätte mit mir zu schlafen aber sich mir zuliebe zusammenreißt.

Als eine meiner ersten ernsthaften Freundinnen - lange ist's her - damals zu mir sagte, dass sie "Zeit brauche", habe ich sie nicht mit solchen Sätzen unter Druck gesetzt. Sie sagte, sie brauche Zeit ... ich habe (notgedrungen) gewartet. Ein halbes Jahr war's, glaube ich. Und die Zwischenzeit haben wir mit Petting und anderen Spielen, die hier [zensiert] werden, überbrückt. Irgendwann überraschte sie mich dann wirklich aus heiterem Himmel, als es nicht beim "gewohnten" Petting blieb...

Vielleicht waren das andere Zeiten; vielleicht ging man damals noch rücksichtsvoller miteinander um; vielleicht ist es also ein "falscher Verdacht". Aber es wäre mir im Traum nicht eingefallen, so kurze Zeit nachdem sie sich von mir Zeit erbeten hat, derartig massiven - und obendrein schon boshaft heimtückischen - Druck auf sie aufzubauen.

Wie viele Nächte zwischen deiner Bitte und seiner Äußerung habt ihr miteinander verbracht? Eine? Zwei? Drei? Fünf? Klar hat er Triebe. Und klar will er sie abreagieren. Und selbstverständlich nervt ihn dein Zögern. Ich kann ihn wirklich gut verstehen. Doch er ist offensichtlich nicht bereit, sich wenigstens den Anschein von Aufrichtigkeit zu geben und versucht es stattdessen immer noch mit (offensichtlich selbst erprobten) Nebelkerzen...

Und, was glaube ich auch ganz wichtig ist, dass er gesagt hat wenn er bloß S*x wollen würde hätte er es längst gemacht.

Dazu habe ich mich ja schon im Kommentar geäußert: Dieser Satz macht mir ernsthafte Bauchschmerzen. KEIN KERL würde sowas jemals sagen, wenn er ernsthafte Absichten hat. KEINER. Wirklich GAR KEINER.

Das ist nichts weiter als scheinheiliges Pseudo-Schmeicheln. Es soll dich einerseits beruhigen; dich in Sicherheit wiegen, dich "handzahmer" machen. Und es soll dich gleichzeitig unter Druck setzen, indem es dir indirekt sagt: "Wenn du dich nicht ranhältst, bin ich weg. Und das nur, weil du nicht mit mir fi*** willst. Also überleg's dir gut!

-----------------------------

Und selbst wenn er all das wirklich ernst meinen sollte (und ich will ihm wirklich glauben), dann ist da immer noch die Tatsache, dass er bis vor "ewigen Zeiten" nach ebenjenem Muster verfahren ist, vor dem du dich fürchtest.

Selbst wenn er es also ehrlich meinen sollte: Er macht offenbar mit dir den ersten Versuch, aus diesem Schema auszubrechen. Das ist mehr als gewagt. Denn wenn die Liebe nicht mehr ganz taufrisch ist und der erste Lack abplatzt (also nach spätestens 6 Monaten), wird es erst recht spannend werden. 

Das ist prinzipiell keine Tragödie, denn Erfahrungen sammeln wir alle nun mal im Trial-and-Error-Prinzip. Doch ich weiß, wie schmerzhaft die erste zerbrochene Liebe ist. Davor kann ich dich zwar nicht bewahren. Aber ich kann dir sagen, dass ich wirklich glaube, dass dieser Sportfreund dich diese Erfahrung schneller machen lassen wird, als dir lieb ist...

-----------------------------

Im Vergleich zur ersten ist diese zweite Frage super-leicht zu beantworten:

Meine zweite, nicht ganz so wichtige Frage, wäre, ob man eine bestimmte Zeit warten sollte bis man miteinander schläft oder ist das ganz egal??

Warten? Worauf? Auf Godot? Auf besseres Wetter? Auf ein Erdbeben?

Nein, "warten" ist der größte Blödsinn den es gibt. Es sei denn, man wartet darauf, dass Kopf und Herz im Einklang sind. Aber WENN sie es sind, dann gibt es keinen besseren Zeitpunkt als "Sofort! Jetzt! Hier! Im Fahrstuhl!" ... und das wirst du auch merken, denn es wird dich anfallen, wie ein Raubtier...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Develina
17.05.2016, 08:46

Ich danke dir recht herzlich für deine weitere Antwort. Seitdem er mich in der ersten Nacht gefragt hat sind insgesamt bereits vier Nächte vergangen, in denen wir auch schon ziemlich weit gegangen sind (also bis Petting). In der letzten Nacht die ich bei ihm war haben wir sogar fast miteinander geschlafen, hätten wir vermutlich auch wenn ich mehr Alk getrunken hätte.

Was mich an seiner echten Liebe immer mehr zweifeln lässt ist, dass er auch immer mal wieder fallen lässt dass er mich abfüllen will, angeblich um mich an den Alk zu gewöhnen, und er sagt auch, immer wieder dass es nicht mehr lange dauern wird "bis er mich so weit bekommt dass ich von mir aus mit ihm schlafe".

Ich denke mal ich versuche meine Gefühle für ihn irgendwie .. "einzudämmen" auch wenn es bös weh tut, denn ich bekomme schon immer mehr Lust doch mit ihm zu schlafen (das geht aber echt von mir aus) und so kann ich halt meine ersten Erfahrungen machen, aber das wars dann wohl oder übel :/

0

Heii :)

Also die zukunft sehen kann man in solchen Situationen leider nicht.
Dass du nervös & etwas unsicher bist, ist ganz normal beim ersten mal.
Ich denke, das beste ist, dass du mit deinem freund über diese dinge sprichst.
Es gibt bei solchen Fällen kein richtig oder falsch.
Das wichtigste ist Kommunikation.
Wie du es beschreibst, denke ich auch, er wird auf dich eingehen bei deinen fragen.
Eine regel, wie lange man warten soll bis man miteinander schläft gibt es nicht.
Da es sich bei dir aber um dein erstes mal handelt, finde ich, du machst das genau richtig, indem du den für dich richtigen Zeitpunkt abwartest.
Ich wünsche dir alles gute & hoffe, du kannst mit einem Gespräch mit deinem freund deine Zweifel beiseite schaffen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Develina
16.05.2016, 23:56

Vielen lieben Dank für deine Antwort :) Ich rede mit ihm, mal sehen was das bringt, ich hoffe das beste :D :)

0

Tja sorry, ich kann dir leider nicht die Angst nehmen.
Wenn ein Mädchen zu mir sagt, sie ist noch Jungfrau und braucht Zeit...dann akzeptiere ich das und lasse sie die ersten Schritte machen.
Dein Kerl scheint ja nochmal zu betonen, wie sehr er sich zurück hält für dich und wie gern er doch würde, doch nur dir zuliebe wartet.
Das macht kein vernünftiger Typ...denn er beeinflusst dich ja schon. Damit drängt er dich und will dir sagen, dass du ihn nicht so lange "leiden" lassen sollst.
Toller Freund, echt. Ich könnte mir vorstellen, dass er wahrscheinlich schnell nach dem 1. Mal die Lust an dir verliert. Aber genauso wenn du zu lange wartest. 

"...dass er gesagt hat wenn er bloß S*x wollen würde hätte er es längst gemacht."
- ach und wie? Hätte er dich gegen deinen Willen vergewaltigt?

In meinen Augen hat der Junge nicht viel im Kopf...und Empathie fehlt im wohl am meisten.

Und zu deiner 2. Frage: Da gibt es kein Zeitfenster. Den Rahmen legen du und dein Partner fest. Da gibt es nichts zu beachten.

Mach deine ersten Erfahrungen und sei nicht zu enttäuscht, wenn du doch nur eine von Vielen warst. Die Erfahrung dürfen genug Mädels machen. Einen großen Teil findest du hier auf gutefrage.net

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Develina
17.05.2016, 00:20

Genau über diese Dinge habe ich auch schon viel nachgedacht. Ich hoffe und bete einfach, dass ich eben nicht bloß eine von Vielen bin, sondern schon etwas mehr.. Wenn ich mir nach einem Gespräch mit ihm noch immer unsicher bin denke ich mal, auch wenns schwer wird, sollte ich es akzeptieren wenn ich doch nicht erhört werde...

0

Hey,

erstmal finde ich schon, dass er durch seine Geduld so rüberkommt, als ob er es wirklich ernst mit dir meint.

Der richtige Moment lässt sich nicht nach "Zeitraum plus/minus pi mal Daumen" bestimmen, sondern er ist dann da, wenn du dich bereit fühlst, mit ihm zu schlafen.

Rede mit ihm doch einmal über deine Ängste, an seienr Reaktion und seinem Eingehen auf diese wirst du schnell merken, wie ernst er es mit dir meint.

Viel Glück und Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Develina
16.05.2016, 23:48

Okay, vielen Dank! Wenn ich das nächste mal bei ihm bin, rede ich mit ihm. :)

0
Kommentar von Unsinkable2
17.05.2016, 00:02

Rede mit ihm doch einmal über deine Ängste, an seienr Reaktion und seinem Eingehen auf diese wirst du schnell merken, wie ernst er es mit dir meint.

Ich fürchte, das wird eher nicht passieren. Genauso, wie er "Du hast wunderschöne Augen" sagen und es nicht so meinen kann, kann er auch hier ausreichend genug lügen, wenn er ein Ziel vor Augen hat. 

Und das sage ich als Mann. ;) Denn wie heißt es so schön und treffend?

Wer f*** will, muss freundlich sein.

Das steht im "Männer-Handbuch für Kerben in der Bettkante" ganz oben und in Fettschrift.

-----------------------------

Ein Satz von Develina macht mich sogar ziemlich unruhig:

Und, was glaube ich auch ganz wichtig ist, dass er gesagt hat wenn er bloß S*x wollen würde hätte er es längst gemacht.

Das klingt für mich ziemlich ... nun, fragwürdig; fast schon wie eine Drohung. (Längst gemacht? Mit wem? Mit Develina? Gegen ihren Willen? Oder ersatzweise/zwischendurch mit einer anderen? Oder wäre Develina dann gar nicht in den Genuss seiner Nähe gekommen?) Es mag nur so dahingesagt sein, weil ihm gerade nix besseres eingefallen ist. Aber es birgt Potenzial für kommende Szenen...

Tatsächlich bin ich so hin und her gerissen, dass ich mir eine "Antwort" auf ihre Frage verkneife, weil ich schlicht nicht weiß, was ich ihr raten soll. Einerseits möchte ich gern "Lass den Dingen ihren Lauf!" raten; andererseits habe ich - nicht nur, aber auch - wegen dieses Satzes ziemlich gemischte Gefühle ... Und nochmals: Das sage ich als Mann, der ziemlich viel in besagtem Männer-Handbuch "gelesen" und so manche Geschichte gehört hat...

4

Seine aussage dass er es längst gemacht hätte wenn ee nur sex wollen würde kanjst du vergessen, denn er scheint zu vergessen, dass es dazu deine zustimmung braucht, also ist seine aussage nutzlos.

Eine garantie wirst du nie haben, ob er nur sex will, aber du kannst dir noch viel zeit lassen und sehen wie er reagiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?