Was definiert die NPD unter "Ausländern"?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist eine gute Frage auf gutefrage.

Ungeachtet einer erfolgreichen Integration und einer gefestigten bürgerlichen Existenz haben die NPDisten in erster Linie Türken im Visier. Der Mitbürger mit türkischen Wurzeln bzw. dessen Altvordere können hier seit dem Jahre siebzehnhunderthaumichblau leben, beruflich erfolgreich, schuldenfrei und angepaßt sein - das ist ein Ausländer. Auch wenn seine Söhne hier geboren sind und davon der eine Berufssoldat im Dienstgrad Oberstleutnant und der andere Chefarzt an ein renommierten Uniklinik ist.

Gemäßigte NPDisten, ich nenne die mal Realos, wissen darum und sind teilweise auch fähig, das rational zu durchdenken und entsprechende Schlüsse zu ziehen. Von denen hört man eigentlich weniger Hetzerei gegen Türken. Die Zielscheibe für diese Rechten sind diejenigen Ausländer, die auch Normalbürger nicht gern in ihrer Nachbarschaft haben: kriminelle Drogendealer vom Balkan, Libanesen-Clans usw.usw., und natürlich Sinti. Letztere sind nicht zwangsläufig Ausländer, werden aber mit denen in einen Topf geworfen und als "asozial" verunglimpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibts wahrscheinlich sogar innerhalb der Partei verschiedene Ansichten, die Mitglieder, die eher ein bürgerliches Image behalten wollen, definieren wahrscheinlich nur Integrationsunwillige und Menschen ohne deutschen Pass als Ausländer. Für die strammen Neonazis in der Partei ist jeder, der keine deutschen Vorfahren hat Ausländer, außer natürlich Juden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, klare Regeln haben die da wohl nicht wirklich. Es geht mehr danach wie gut sich dagegen Hetzen lässt. Im Grunde ist also alles "ausländisch" gegen das man mit dieser Bezeichnung Hetzen kann.

Gegen jemanden mit "typisch deutschen" Namen, Aussehen usw. lässt sich schlecht hetzen, auch wenn er vielleicht aus sagen wir Holland kommt. Solch ein Mensch wird also nie als Ausländer etc. bezeichnet.

Bei "typisch nicht-deutschen" Merkmalen ist das eben genau andersherum. Es ist egal "wie Deutsch" derjenige ist, biete Name, Aussehen, Aussprache o.Ä. eine Angriffsfläche, ist es für diejenigen ein Ausländer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.
Deine Frage ist durchaus interessant. Die NPD definiert zum einen die erstgenannte Gruppe darunter zum anderen aber eben auch Deutsche, die erkennbare ausländische Wurzeln haben (Hautfarbe, Namen, teilweise Sprache).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Anfang sind es Afrikaner, dann Araber, dann Italiener, dann Spätaussiedler und zum Schluss muss man 20 Generationen Ariertum nachweisen, damit man sich noch als Mensch bezeichnen darf.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine gute Frage. Ich kann die Einleitung deiner Frage lückenlos übernehmen. Es ist wirklich interessant. Zunächst gibt es auch NPDisten ohne deutsche Wurzeln. Aus den verschiedenen Programmen dieser Partei lässt sich herauslesen, dass wenn sich jemand integriert und aus einem geograpisch nahen Raum kommt (Europa), kann er sehr wohl als Deutscher gelten. Die NPD ist halt einwanderungsfeindlich. Wenn aber jemand schon da ist und Deutschland liebt und auch dazu steht, kann er/ sie bleiben, bzw. sie haben nichts dagegen, da diese Menschen die eigene kultur nicht überfremden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meinen auch die Germanen und sich selbst damit, weil es einen reinrassigen Deutschen gar nicht gibt! :))


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meinen, alle die kein Deutscher sind, sind Ausländer.

Man darf bei denen keine Ausländischen Wurzeln haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?