Was darf der Frauenarzt alles zur Auskunft geben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dein Frauenarzt hat Deiner Mutter gegenüber Schweigepflicht und die wird er auch einhalten.

Außer !! Du entbindest ihn ausdrücklich von dieser Schweigepflicht.

Und,auch wenn Deine Mutter stocksauer sein dürfte, solltest Du dies keinesfalls tun. Du hast ein Recht auf Deine Privatsphäre.

Und Du kannst dem Arzt auch sagen, dass dieser Termin nur von Deiner Mutter gewünscht wurde und das Du nicht in Gegenwart Deiner Mutter über Persönliches sprechen möchtest. Nur dazu gehört denn halt auch Mut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausili88
20.02.2017, 17:42

das recht auf meine privatsphäre hat sie mir schon längst genommen sie kontrolliert mich wo es nur geht. aber danke dir! meine mutter wollte sowieso schon mit mir zu einem fa jedoch schon bevor se wusste zu welcher ich gehen bzw das ich überhaupt eine habe. damit war ich ja noch einverstanden aber bei meiner jetzigen möchte ich das echt nicht, da ich einfach angst habe ehrlich gesagt ich möchte es einfach gar nicht, jedoch hat sie mir davon nicht einmal erzählt ich habe das heute durch meine frauenärztin selber erfahren, beii der ich zufälliger weise kurz vorbeikam

0

Hallo Mausili,

es kommt ein wenig darauf an, wie alt Du bist. Aber grundsätzlich gilt die Schweigepflicht auch bei Minderjährigen. Allerdings solltest Du auch ganz konkret sagen, dass Du diese Schweigepflicht für Dich in Anspruch nehmen möchtest. Du kannst sogar sagen, dass deine Mutter nicht mit zu den Terminen dazu kommen soll. Bzw. wenn sie doch mitkommt, dass da weder eine Behandlung durchgeführt noch eine Auskunft gegeben wird.

Dabei ist aber wichtig, dass Du die körperliche und seelische Reife für diese Entscheidung hast. Das beurteilt am Ende der Arzt. Allerdings ist das dann eher im Randbereich interessant, wenn Du also noch sehr jung sein solltest. Bist Du aber schon 15 oder älter, kannst Du sehr wohl darauf bestehen, dass der Arzt keine Auskunft an Deine Mutter weiter gibt. Ob Deine Mutter das so verstehen wird, steht natürlich auf einem Blatt Papier. Denn nur weil die Frauenärztin nicht sagen darf für was die Pille gewesen ist, kann deine Mutter am Ende auch 1:1 zusammen zählen, wenn sie fragt, ob Du bereits Geschlechtsverkehr hattest und die Ärztin muss sagen, dass sie dazu nichts sagen darf.

Von daher würde ich mir überlegen, ob Du nicht vorher das Gespräch mit Deiner Mutter suchst.

Viele Grüße und viel Erfolg
DatSchoof

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausili88
20.02.2017, 17:44

gespräche führen nur zu schreierei und meine mama gewinnt dann ma ende immer, sie hat immer recht, ich nie, ich bin dumm, sie ist königin, so läuft es wirklich immer ab, wie schon erwähnt mit ner wand diskutieren macht mehr spass 

1

Die Schweigepflicht gilt auch deinen Eltern gegenüber. Und wenn dir an der Rezeption gesagt wurde, dass der Arzt nichts sagen darf, dann kann man sich darauf verlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in welchem jahrhundert lebt deine mutter? und glaubt sie immer noch, dass dich der klapperstorch gebracht hat? war sie nie jung, selbst in der pubertät und hat keine erinnerungen an das erwachen ihrer sexualität?

solche einstellunge hatten unsere großmütter, die noch in der mega-prüden kaiserzeit geboren wurden und die erst nach der hochzeit an sex denken durften.

wenn du reif genug bist, verantwortungsvoll und überlegt mit deiner sexualität umzugehen und nicht leichtsinnig einen x-beliebigen one-night-stand suchst, dann mache ihr das klipp und klar deutlich, dass du es nicht einwilligen wirst, wenn sie dich zwingen will, dass du deinen gynäkologen von seiner schweigepflikcht entbindest. dein körper gehört dir und nicht deiner mutter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausili88
20.02.2017, 17:38

das musst du meine mutter fragen nicht mich, sie ist was sowas angeht wirklich schlimmer als ne wand, da brauch ich auch erst gar nicht anfangen mit reden, dann kommt direkt wieder irgendein verbot. das ding ist ich habe ja einen freund und selbst gegen ihn ist sie. er sei ablenkung und ich kann schnell schwanger werden super. danke dir!

0

Auch der Arzt wird sich an die Schweigepflicht halten. Außerdem sollte er deiner Mama mal einen Vortrag über Vertrauen halten. So etwas habe ich ja noch nie gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausili88
20.02.2017, 17:35

naja das mit dem vertrauen ist aber auch eine schwere sache bei uns das klappt nur nicht so ganz weil sie oft denkt ich hintergeh sie was nicht immer falsch ist, aber nur damit ich auchmal etwas freiheit habe, vor allem was das angeht, ich habe nunmal bedürfnisse und das will sie nicht kapieren aber danke

0

Nein ein Arzt hat eine Schweigepflicht vorallem aber die Frauenärztin 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt darauf an wie alt du bist, wenn du noch keine 18 bist dann fällt die Schweigepflicht weg und sie darf alles erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausili88
20.02.2017, 17:36

was denn nun manche sagen schweigepflicht ab 16 du ab 18?? die frau an der rezeption meinte sie hat auch schweigepflicht gegenüber meiner mutter jedoch habe ich ja wie gesagt angst dass ich das falsch verstanden haben sie meinte ja dass nix zur auskunft gegeben werden kann solange ich nicht dabei bin

0
Kommentar von Kurisutihna
20.02.2017, 17:37

Ab 14 muss der Frauenarzt den Eltern nichtsmehr sagen. Solange er sie für reif genug hält

0

Die schweigepflicht gilt ab 16 absolut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausili88
20.02.2017, 17:32

heisst das dass mein arzt nichts sagen darf, dass es ca so ablaufen würde wie bei einem gespräch mit einem arzt bei dem ich zb noch nie war?

0

Was möchtest Du wissen?