was bringt schule

... komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Gute Frage ich finde es auch sinnlos :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adolf16
08.02.2012, 15:11

scho geh

0
Kommentar von hadiz
08.02.2012, 15:30

lulu6666. Einen IQ-Punkt weniger und Du wärst als Gestrüpp am Strassenrand.

0

Da bringt man den Lehrer was bei,denn der Fragt ja immer was,was er nicht weiss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat mir die Schule gebracht wenn ich weniger Geld als ein Zuhälter mach?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst das schon alles mal Vielleicht wills du mal einen Beruf lernen bei dem die verhassten reiecke brauchst :D

ich bin jetzt in der 9. Klasse und denke mir das gleiche wie du aber ich hab jetzt noch ungefähr 3 Jahre und quäl mich durch:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lulu6666
08.02.2012, 15:41

So denke ich auch irgendwie :)

0

Die Frage ist zwar verständlich - aber unsinnig.

Weisst Du schon, mit was du später dich beschäftigen wirst ? Und dafür vielleicht Geld bekommen willst ? - Ja ! - Prima, dann weisst du sicher auch welche Angaben du wissen sollst dafür. Man weiss oft nicht was man kann, bevor man es ausprobiert hat . Und glaube mir, auch wenn man schon einige Jahre nicht mehr in eine Schule geht, gibt es immer wieder Dinge die man neu (er-)lernen muß. Zum Beispiel Internet. Ich bin zwar nicht soooo alt und wir hatten in der Schule auch schon PC´s. Aber noch ohne Internet. Alle Bildschirme waren in Grüner Schrift. Programme gab es wenige und die schrieb man mit BASIC selber. Gespeichert wurde auf Floppys. Weisst du überhaupt noch was das ist ? Vielleicht verstehst du es ja besser, wenn du mal ins Kino gehst in " Ziemlich beste Freunde". Der Film ist ab 6 Jahre und gar nicht langweilig. Vielleicht geht ja jemand mit dir. Bei einigen Stunden / Lehrern kann ich dir allerdings Recht geben. Übrigends Dreieck berechnung brauchst du wenn du z. B. ein Bild gerade aufhängen möchtest. Oder ein IKEA Regal zusammen baust. - Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die voraussichtliche Höhe Deines zukünftigen Einkommens ist direkt proportional zu dem von Dir erworbenen Bildungsstand. Noch Fragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil deine allgemeinbildung nicht in den keller sinken soll... vllt willst du in deinem späteren Leben keinen Beruf hinterhergehen, in welchen Mathe gefragt ist, jemand anderes vllt aber schon! Und derjenige wird es dann brauchen. Es geht einfach nicht nur um dich, der Lehrplan muss eine möglichst breite Masse an Bedürfnissen unterbringen. Und ein bisschen mehr wissen hat noch niemanden geschadet, schließlich wollen wir nicht irgendwann mal so enden, wie die typen in mitten im leben -.-

LG

Sven

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

manche sachen die man in der schule lernt sind wirklich total sinnlos, aber berechenen von dreiecken ist sehr wichtig. wenn du zb architekt werden willst brauchst du sehr viel mathematik. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaveTheYetis
27.01.2017, 00:09

Es will aber nicht jeder Architekt oder Mathe Professor werden letztendlich bist du mit der Schule fertig, weißt wie man Dreiecke berechnet aber hast immer noch keine Ahnung wie man seine Steuern macht. Die Schule bringt einem schon viel bei aber einen Großteil davon werden nur die wenigsten brauchen. Für mich wäre es sinnvoll wenn man in jedem Fach die Grundlagen beigebracht bekommt und dann in verschiedene Richtungen weiter lernen kann. Denn was will denn ein Bäcker mit dem Satz des Pythagoras anfangen.

0

Deine Frage ist echt beschränkt, tut mir leid. Ich stimme zwar mit Dir überein, dass viele Kompetenzen, die in der Schule vermittelt werden, nicht gebraucht werden, aber das kannst Du nicht pauschalisieren. Viele aus meiner Klasse werden niemals brauchen, was in Wirtschaft und Politik vermittelt wurde. Ich allerdings möchte Wirtschaft studieren, ein Klassenkamerad Politik. Andererseits bringen mir die Spanischkenntnisse nichts, andere wollen damit etwas machen.

Deshalb nennt man diese Schulen auch "allgemeinbildend".

Nun finde ich es aber traurig, dass Du Dich nur auf den Unterrichtsstoff beziehst. Besonders in der Oberstufe habe ich gemerkt, welche wichtigen Kompetenzen die Schule vermittelt, die Du sonst so nicht in diesem Maße bilden könntest:

  • Teamfähigkeit
  • Logisches Denken
  • Abstraktionsfähigkeit
  • Das Wissen, dass nicht jede Aussage mit "amen" abschließt und Du Dinge auch hinterfragen kannst und sollst
  • Kritikfähigkeit / Fähigkeit Kritik konstruktiv zu vermitteln
  • Richtiges Zitieren und Umgang mit Quellen wie dem Internet und Büchern
  • Die Fähigkeit zu reflexieren
  • Der Umgang mit Medien (Powerpoint, Overheadprojektoren, Modelle, Karten, Portfolios, Flyer...)
  • Präsentationen halten und den Zuhörern die Kernbotschaft vermitteln
  • Kompetenzen zum besseren lernen: Texte unterstreichen und markieren z. B.
  • Argumentieren und diskutieren
  • Problemstellungen akzeptieren und eine Lösung finden

Die Liste ließe sich ewig fortführen, aber ich hoffe das genügt Dir, um zu verstehen, warum Schule wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach einfach alles, was die verlangen, hauptsache du bist gut. Je mehr du den sinnlosen Mist mitmachst, desto besser sind deine Chancen auf Arbeit etc. später!

Nicht nachdenken, einfach mitmachen. So kommt man am Weitesten, wenn man das Ziel hat: Ich will was im Leben erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Non scholae sed vitae discimus! Oder genügt zukünftig in diesem Land tatsächlich das Bildungsniveau der USA?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von questionman199
08.02.2012, 15:38

DH, aber EIGENTLICH, wurde das Zitat von zahlreichen Pädagogen verfälscht. Seneca, ein röm. Gebildeter war nämlich gegen die Schule.

0

Man sollte schon ein gewisses Grundwissen besitzen damit man wenn man sich zb. als Kassierer bewirbt nicht erst noch das Zählen beigebracht werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sogar ziemlich wichtig.

Sowas musst du zum Beispiel können, wenn du eine eigene Wohnung hast und die einrichten willst. Und in vielen Berufen sind solche einfachen mathematischen Kenntnisse Voraussetzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adolf16
08.02.2012, 15:12

meine wohnung ist aber (hoffentlich) viereckig

0

Das schlimmste an Schule: Früher warst du ein kleines Kind und hast OHNE Schule sprechen gelernt, mit Mama und Papa. Du hast durch natürliche Sachen Regeln gelernt und gemeistert. Als du in die Schule kamst war lernen: Sitzen, zuhören, keinen Spaß haben. Würden wir so lernen wie damals als Kinder wären wir alle Bill Gates.

Das ist wirklich das schlimmste an Schule, kaum einer weiß wie wir durch richtiges lernen jetzt sein würden.

Denkt mal darüber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein lieber Adolf16,

wenn du mit der 9. Klasse fertig bist, hast du den Hauptschulabschluss. Dann zwingt dich keiner mehr zur Schule zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Adolf16. Es scheint, dass die Schule gerade für Leute wie Du das Instrument ist, um einen Heranwachsenden auf das Leben vorzubereiten. Versuche zu hinterfragen, was später einmal auf Dich zukommen wird. Es wird schwierig wenn Du später nachholen musst was Du jetzt zu verpassen scheinst. Volldeppen gibt es inzwischen genügend und Du wirst sicher nicht ewig auf der untersten Sprosse der Aufstiegsleiter sitzen bleiben. Stell Dich mal in zehn Jahren vor. Wie siehst Du Dich dort? Als ungebildeter Taugenichts dem der Verstand abhanden gekommen ist? Nein mein lieber, Lernen ist wichtig. Sehr wichtig!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lulu6666
08.02.2012, 15:43

Wo ist der gefällt mir nicht Button? :D

0

Oh Gott, Deutschland schafft sich wirklich ab....:-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schule bringt wa sum mehr zu wissen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach was aus deinem Leben! Geh in die Schule und lerne fürs Leben. Irgendwann mal wirst du froh sein, du kannst deinen Kindern dann alles geben was sie wollen und könnt euer Leben geniessen und nicht immer jeden Cent zählen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finds auch sinnlos, hab auch ohne schule ne eigene firma mit 5 mitarbeitern auf dei beine gestellt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von felixB098
08.02.2012, 15:13

Trägst du zeitungen aus?

0
Kommentar von Wolke286
08.02.2012, 15:13

ja ne, is klar...........

0
Kommentar von lulu6666
08.02.2012, 15:23

Finde ich super :)

0

Was möchtest Du wissen?