Bringt es etwas Englische Bücher zu lesen um besser Englisch zu lernen? oder....

11 Antworten

Hallo,

englische Bücher zu lesen ist eine tolle Idee, um sein Englischkenntnisse aufzubessern. So lernt man nämlich den Umgang mit der Sprache und Grammatik.

Ausserdem kannst du vielleicht TV-Serien in Englisch anschauen, wie z.B. King of Queens oder so etwas, was noch nicht zu schwer ist.

So gewöhnt man sich an die Aussprache und den Klang.

Das hilft wirklich ne Menge.

Stimmt! (Wobei King of Queens eher Amerikanisch vermittelt; wenn man Englisch lernen will, gibt es auch genug Serien aus England)

0
@TheRealFoo

Ich in sänger einer band.. deshalb bin ich schon darum bemüht es besser zu beherschen (ich habe diese frage gestellt)

0

Naja schnell ist ja relativ. Englische Bücher lesen ist ein guter Anfang. Auch englische Filme sind gut, um besser Englisch zu lernen.

Ja, selbstverständlich hilft das, was besseres kannst du gar nicht tun! Musst halt nur drauf achten, auch immer schön nach zu schlagen, wenn du etwas mal so GAR NICHT verstehst

Ich selber habe auch oft Englische Bücher gelesen dadurch lernt man noch zusätzlich bessere Ausdrücke kennen. Ich selber würde das nur empfehlen.

Liebe Grüße

Ja, das hilft gut.Außerdem:

Von Lieblingsongs die Lyrics googlen, übersetzen, mitsingen.

Einen englischen Brieffreund/Chatfreund suchen.

Einen Intensivkurs Englisch machen, am besten im englischsprachigen Ausland. Leider nicht für jeden erschwinglich und möglich...

DVDs in Englisch gucken, ggf. mit Untertiteln.

Was möchtest Du wissen?