Was bringt formatieren beim pc?

6 Antworten

Formatieren nur, wenn ein Schaden, Virus ect. im Betriebssystem ist, also der PC oder Laptop nicht mehr startet, also im Notfall. Die Formatierung löscht alle sichtbaren Daten und Dateien, das Betriebssystem und alle Treiber, z.B. Drucker, Scanner, Router usw.müssen neu aufgespielt und installiert werden. Es ist immer besser, die Festplatte bei der Neuinstallation zu partzionieren, d.h. 2 Teile zu erstellen,z.B Laufwerk C: und Laufwerk D: damit das Betriebssystem von den persönlichen Daten, wie z.B. Bildern, Filme, Schriftstücke, Musikstücke, auch Treiberdateien, getrennt ist. Das verhindert im Schadensfall und einer notwendigen Formatierung den gesamten Verlust.der Daten.

Ich hab jetzt zum beispiel mit meinem neuen Betriebsystem auf das EXT4 System gewechselt, bedeuted 70Mb/s beim Verschieben oder kopieren

meist du nun formatieren - das alles weg ist !? oder defragmentieren - damit win wieder schneller wird??...defrag ist - es fallen immer wieder kleine "lücken" an wenn man z.b.programme installiert und wieder deinstall!!sogannte "cluster" daduch entstehen leere stellen auf der festplatte - aber win.durchsucht auch diese wenn du damit arbeitest.....somit wird dein rechner mit der zeit etwas langsamer....duch defrag werden diese lücken beseitigt und alles wird wieder aneinandergefügt - sollte man ab und zu machen - vorallem wenn man viel install und wieder löscht....!! formatieren - nur wenn der rechner nicht mehr geht und es keine andere lösung gibt - aber achtung - alle daten einschließl.betriebssystem sind weg - wenn du "C" formatierst - andere patitionen - z.b.D kannst du ohne bedenken formatieren - dadurch machst du praktisch diese patition wieder leer!!!

vieleicht das du eine bessere übersicht bekommst

Mehr Performance und mehr Speicherplatz. Aber auch nur wenn du nciht deine Bootpartition verwendest. ^^

Was möchtest Du wissen?