Was bringt es denn Bücher zu lesen?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Hallo, ardian22. Ich persönlich tauche mittels Buch in andere Welten ein, lenke mich auch gut von Problemen ab, weil ich grad nicht `hier ' bin, und lerne nebenbei z. Bsp. noch, dass ein Euphemismus auf Deutsch eine Umschreibung für etwas ist: Der Eine sagt: Der hat geklaut., während der Andere meint: ...vergessen zu bezahlen...Abgesehen davon sind Bücher von jeder Energie unabhängig - gibt es mal keinen Saft mehr, kann ich sie immer noch genießen während ein E - Book tot ist :- ), lG.

während ein E-Book tot ist, so siehts aus!

0

Irgendjemand hat mal gesagt: "Lesen ist Abenteuer im Kopf". Wenn ein Buch gut ist, kann man sich ganz darin verlieren und ein Teil der Geschichte werden. Die Worte werden lebendig. Kennst du den Film "Die unendliche Geschichte"? So in etwa ist das. Der Film ist übrigens eine Buchverfilmung. Man bekommt nicht alles vorgesetzt, so wie etwa beim Fernsehen. Und die Romanverfilmungen sind eh meistens schlechter wie das dazu gehörende Buch!

Bitte?

Ist das dein Ernst?

Du verbesserst dich automatisch in Grammatik (schon immer eine 2, da ich seit ich 8 bin lese). Du kannst deine Fantasie völlig ausleben, auch beim selber schreiben. Man kann niemanden zwingen ein gutes Buch in die Hand zu nehmen, aber wer dies verweigert, verpasst etwas.

Mir macht lesen Spaß und ich bin froh zu hören das es auch noch einige gibt die so denken :) Ein gutes Buch ist besser als Fernsehen oder Comics etc.

LG

Ich stimme völlig zu!

0

Ich finde Comics sind genauso gut wie Bücher. Aber es müssen schon gute sein, mir gefallen Graphic Novels und Marvel Comics, aber ich sehe sie nicht als Ersatz für Bücher oder Filme, für mich sind sie die wahre moderne Kunst. Nicht der Schwachsinn der im Museum hängt und der keinem etwas mitteilt, obwohl die Kunst eig nur ein Weg der Kommunikation zwischen Menschen ist. Schon immer spiegelten die Bilder, die Menschen gemalt haben, die Zeit wider, ihre Sorgen, Arbeit, Interessen, eig alles. Aber was spiegelt ein Strich auf einer Leinwand von unserer Zeit wieder? Comics zeigen unsere Wünsche besondere Technologien zu entwickeln wieder und viele Graphik Novels behandeln aktuelle Themen oder auch Kriegs Geschichten, zum Beispiel die Graphik Novel Verfassung vom Tagebuch der Anne Frank. Von daher würde ich Comics nicht gleich abstempeln, dass sind Künstler die sich ausdrücken wollen, sie vermitteln ein viel besseres Bild von dieser Zeit als die anerkannten "Künstler". Betrachte Comics also nicht nur als Medien sie sind so viel mehr, wenn man weiß was dahinter steckt.

0

Es kann einen beim lernen helfen außerdem macht es Spaß und es ist ein guter Zeitvetreib ich selbe lesen mindestens ein Buch pro Woch meist 500-1500 Seiten und Fantasy

Was es bringt, auf jeden Fall mehr als den ganzen Tag wie ein Zombie vor dem PC zu hocken und einen Bildschirm anzugucken was ja die meisten Jugendlichen heutzutage tun. Ausserdem bildet lesen und regt die Phantasie an. Und wen man ein gutes Buch hat das einem nicht mehr los lässt hat man eine schöne Beschäftigung genau sie wie wenn man sich einen guten Film anschaut.

Eine große Buchhandlung warb mal mit dem Slogan: "Schockiert Eure Eltern - lest ein Buch!"

Ein richtiges Buch zu lesen ist eine Erfahrung, eine haptische, sinnliche.

Der Rechner ist aus, nichts rauscht, keine Mails klimpern rein, einfach mal Pause. Und dann kann man ganz tief eintauchen in den Lieblingsroman, wo nix blinkt, keine Werbung, keine Ablenkung durh Meldungen von Facebook oder ähnlichem. Und die Fantasie malt eigene Gedanken, eigene Vorstellungen, wie der Held/die Heldin aussieht. Ein Buch ist immer ein eigener Film im Kopf.

Ein Kino- oder TV-Film ist hingegen Fastfood für die Kreativität. Denn da ist alles perfekt ausgeleuchtet in der Vorstellung des Regisseurs. Das dünnt die kreative Leistiung aus.

Ich bin aber lieber mein eigener Regisseur. Ich vertraue auf meine Fantasie und freue mich ungemein über Bücher, die Fragen offen lassen.

Des stand in einer Buchhandlung? Ich dachte der Slogan Schockt eure Eltern lest ein Buch wäre eine bekannte Champange. Ich kenne es aus der örtlichen Bücherei, obwohl der Spruch schwirrt eig überall herum :)

0

Bücher lesen bildet, fördert das Sprachverständniss, Rechtschreibung usw.Aber muss es unbedingt ein Buch sein ? Ein Roman usw. in einem Buch zu lesen ist besser, bequemer, praktischer als am PC.Aber kleinere Texte find ich am PC besser und bequemer :-)

10 Dinge die man auf die einsamme Insel mitnehmen darf: 10 dicke Bücher. So bleibt man Mensch.

Nein, meiner Meinung nach sind Nahrungsmitteln wichtiger als Bücher, um deine Überlebenschancen zu steigen ;) 

0

Vielleicht wartest du einfach mal länger als zwei Sekunden, bis ne Antwort auf deine erste Frage kommt. Auch das ist etwas was man durch Lesen lernt: Geduld.

Fachbücher bilden, andere Bücher zu lesen kann gruseln, Freude bereiten, dich heftig zum Lachen bringen oder zum Weinen. Auf jeden Fall mickern deine grauen Zellen dann nicht so vor sich hin. ;)

Leser leben tausende Leben ein Mensch der nie liest nur eines.... :)

Spaß, Fantasieauslebung, Kopfkino.

Grammatik und Rechtschreibung werden trainiert, du kannst schneller lesen und Texte besser erfassen.

seh ich genau so. dank den büchern hab ich mich in deutsch von ner 4 auf ne 3 hochgelesen.

1

Perfekte Antwort!.

0

Unterhaltung, Persönlichkeitsentwicklung und ein berühmtes Zitat: "Lesen gefährdet die Dummheit"

Der Frage nach scheint es leider schon zu spät zu sein.

Es bringt sehr viel. Es macht freunde man lernt etwas dabei... Das schönste ist Bücher vordern Fantasie und Vorstellungs Vermögen... da man sich alles selbst vorstellen muss. Darum kann man auch bei dem selben Buch verschiedenen Geschichten... erleben...da es ssich jeder anderes vorstellt. Ich sag dir nur jedes Buch und jeder Roman hat es verdient gelesen zu werden, den jedes hat eine andere Geschichte zu erzählen. Außerdem kann man auch Lebenserfahrungen sammeln und fehler bei Beziehungen... vermeiden. Lg. Seechen PS: Viel Spaß...ich hab mein erstes Fantasy... Buch/Roman mit 5 oder 6 Jahren gelesen, hatte 396 Seiten...und mittlerweile hab ich mindestens 200 gelesen

Tut mir leid, aber das ist mit Abstand die dümmste frage, die ich je gelesen/ gehört hab. Probier's einfach aus!!!

es gibt keine dummen Fragen aber.....................!

2

Unterhaltung, Phantasie wird angeregt, man lernt richtig zu schreiben und die Verwendung von Satzzeichen! Die Grammatik wird besser!

Und man hat nicht soviel Zeit vor dem Fernseher oder dem PC zu hängen!

Probiere es aus!

Wirst überrascht sein, wie toll das sein kann ;-)

Du merkst das du von den Politikern betrogen wirst und verstehst warum es unklug ist sich zu verschulden und überall Geld in die Welt zu schleudern.

ein Onkel meinerseits meinte: das Wissen der Menschheit stehe in Büchern geschrieben.

Was möchtest Du wissen?