Was befindet sich im Süden von Mittelerde außerhalb der Landkarte von Mittelerde?

3 Antworten

Wie ein bekannter Zauberer mal sagte: Many are my names in many countries, he said. Mithrandir among the Elves, Tharkûn to the Dwarves; Olórin I was in my youth in the West that is forgotten, in the South Incánus, in the North Gandalf; to the East I go not. Und ein fast genauso bekannter Waldläufer berichtete mal: I have crossed many mountains and many rivers, and trodden many plains, even into the far countries of Rhûn and Harad where the stars are strange. Und das ist auch schon so ziemlich alles, was im LotR über die Länder im Süden und Osten berichtet wird.

Das einzige bekannte Land des Südens ist Umbar, mit wilden Eingeborenen, die jahr­hunderte­lang im Streit mit Gondor standen aber doch auch so etwas wie diplomati­schen Kontakt pflegten.

Noch weiter im Süden, unbekannt und unberechenbar, liegt Harad. Seine Bewohner werden fast gedankenlos mit dem Adjektiv cruel verknüpft, und dieser latente Rassis­mus (man vergleiche die Beschreibung: Far Harad black men like half-trolls with white eyes and red tongues) ist natürlich Ausdruck des Unwissens über diese Menschen. Das einzige, was man sicher über sie weiß, ist ihre Kampfweise mit Mûmakil. Als Théoden (sieg­reich aber zu seinem Unglück) mit ihnen vor Minas Tirith beefte, sehen wir das Banner einer ihrer Könige (black serpent upon scarlet).

Nach dieser Beschreibung ist es wohl klar, daß Harad Afrika ist, und die gewöhn­lichen Haradrim sind Nordafrikaner mit Kriegselefanten, aber es gibt dahinter noch ein Fernes Harad mit schwarzhäutigen Menschen, die auf unsere Helden extrem schockierend wirken.

Der fünfzehnte König von Gondor, Ciryaher, konnte das Reich weit in den Süden (bis zum Fluß Harnen) und Osten (bis zum Meer von Rhûn) ausweiten, weshalb er sich nach dem Triumph Hyarmendacil nannte. Stämme der Haradrim, die südlich des Flusses lebten, mußten sich den Frieden mit Geiseln erkaufen: and the kings of the Harad did homage to Gondor, and their sons lived as hostages in the court of its King.

Hätte ich selbst nicht besser sagen können. :)

1
@Khamul

Irgendetwas mache ich wohl falsch, wenn ein Ringgeist mir dankt. 😉

0
@indiachinacook

Bitte was? Ich bin ein Drachenkönig! Was soll das überhaupt sein? Noch so eine Beleidigung und ich werde eine öffentliche Exekution auf dem Marktplatz ansetzen und ganz Rhûn wird zusehen!

;)

1

Mittelerde ist unsere Welt in einer fiktiven Vergangenheit, dem entsprechend findest du außerhalb der Karte von Mittelerde die Länder, die du auch auf umserem Globus findest.

Zitat aus Herr der Ringe Film Forum:

Tolkiens ursprüngliche Intention zu seinen Geschichten war, eine Mythologie für sein Heimatland England zu schaffen. Jedoch hat er den mythologischen Hintergrund ständig umgeworfen und verändert, dass die letzte Fassung kaum noch Ähnlichkeiten zur ersten hatte.
Tolkien selbst schreibt in den "Briefen" (hab sie jetzt nicht zur Hand, meine aber, es da gelesen zu haben), dass Mittelerde unsere Welt sein soll, nur dass die Zeit fiktiv ist.

http://archiv.herr-der-ringe-film.de/showflat.php/Cat/0/Number/164436/page/0/vc/1/fpart/2

Was befindet sich südöstlich vom Lilliputanereich in Gullivers Reisen? Welche Hausnummer hat die Hütte der drei kleinen Schweinchen? Welche Apfelsorte hat die böse Königin gewählt, um Schneewittchen umzubringen und war der Apfel auch "bio"?

Kannst Du denn das reale Leben und die Märchenwelt noch wirklich auseinanderhalten? Fiktionen und Märchen zu lesen, macht in der Regel vielen Menschen großes Vergnügen. Die gehen an die Sache aber nicht mit geographischen Vorstellungen ran.

Was möchtest Du wissen?