Was bedeutet (nicht) dedizierte Grafikkarte?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächstmal gibt es in dem Sinne an sich keine nicht dedizierte Grafikkarte. Dediziert bedeutet hier, das es sich um eine separate Grafikkarte handelt. Dies hat einen eigenen Grafikchip und eigene Speicher und ist in der Regel über PCI-Express mit der CPU verbunden.

Bei Desktops ist diese Grafikkarte fast immer auch eine echte "Karte" also eine Platine, die in den Steckplatz eingesteckt wird.

Bei Laptops sind die Bauteile hingegen oft auch auf der Hauptplatine verlötet, d.h. die Grafik-"Karte" ist Teil der Hauptplatine.

Rechner ohne dedizierte Grafikkarte verwenden heute die mit der CPU integierte GPU auch IGP (Integrated Graphic Processor) genannt und einen Teil des Hauptspeichers als Grafikspeicher.

Dedizierte Grafikkarten können, da sie über eigenen Speicher, eigene Kühlung und Stromversorgung verfügen in höheren Leistungsbereichen hergestellt werden als die bei mit der CPU integrierten GPU's möglich ist. Die Leistung der Top Grafikkarten liegt daher weit über der Leistung der Top IGPs.

Vorteil der IGP's ist das sich damit ein besseres Preis Leistungsverhältnis und ein geringerer Stromverbrauch erreichen läßt.

"dediziert" stammt vom lateinischen Wort "dedicare" ab und bedeutet in etwa = sich jmd./etwas widmen.

Im englischen heißt das Wort für "widmen" übrigens auch "dedicate".

Eine "dedizierte" Grafikkarte ist also eine (externe) Karte, die sich nur einer bestimmten Aufgabe widmet, in dem Fall der Bildwiedergabe.

Das Gegenteil wäre quasi die On-Board-Grafik bzw. interner Grafikchip welcher idR. in der CPU integriert ist (aber nicht bei allen).

Es gibt drei Arten.

Sehr alt und kaum noch anzutreffen im Desktop Mainboard Bereich.

Dezidierte Grafik:

Grafikchip ist auf dem Mainboard verlötet und verfügt über eigenen VRAM. .... Dies ist heutzutage jedoch nur noch in Notebooks zu finden. .... Per Definition bedeutet es auch das eine dezidierte GPU über eigenen VRAM verfügt.

Dezidierte Grafik II:

Eine Steckbare Grafikkarte die in einen Slot gebracht wird und über eigenen VRAM verfügt. Beispielhaft in Desktop PCs in PCIe Slot oder im Notebook in MXM Slot. ... Dazu gibt es noch die Möglichkeit der externen GPU z.b via Thunderbolt.

Nicht dezidierte Grafik :

Sind iGPU ( Intel ) und APU ( AMD )die in der CPU integriert sind und auf den Arbeitsspeicher ( RAM ) zugreifen.

Nicht dezidiert bedeutet somit ... es ist eine iGPU oder APU.

Woher ich das weiß:Beruf – Dozent f. Hardware&Softwareentwickl./Compu.-Reparaturdienst

Dedizierte grafikkarte ist eine extra steckkarte die nur für grafik zuständig ist.

Im gegensatz zu einem grafikchip der auf der cpu oder auf dem mainboard integriert ist.

Eine nicht dedizierte grafikkarte gibt es nicht. Du kannst keine dedizierte grafikkarte haben, aber du kannst keine "nicht dedizierte grafikkarte" haben.

Also "du kannst keine dedizierte grafikkarte haben" ist gemeint als, du kannst eine haben, oder auch nicht. Weiß nicht ob das klar ist.

0

Ne dedizierte grafikkarte hatt nen Steckplatz auf Mainboard also wird eine nicht dedizierte grafikarte eine on-board Grafikkarte sein die fest verbaut ist und nicht an die Leistung einer dedizierten rankommen wird

Außer die eine ist sehr alt und die onboard was neuer

Was möchtest Du wissen?