Was bedeutet "in Phase sein"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In Phase heißt, dass Wellenberge bzw. Wellentäler beider Wellen jeweils an der gleichen Stelle sind, die jeweiligen Wellen also nicht gegeneinander verschoben sind. Dann verstärken sich die Auslenkungen maximal, es entsteht ein Maximum (Helligkeit).

Sind die Wellen phasenverschoben, so verstärken sie sich je nach Phasenlage weniger, schwächen sich ab oder löschen sich komplett aus - es entsteht ein Minimum (Dunkelstelle). Das ist dann der Fall, wenn die beiden Wellen um π bzw. λ/2 verschoben sind.

Hier findest Du dazu weitere Erklärungen und Abbildungen:

http://physikunterricht-online.de/jahrgang-11/wellenphaenomene/

(Abschnitt "Überlagerung von Wellen")

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Voraussetzung für die Erzeugung stehender Interferenzbilder beim
Doppelspaltexperiment ist, dass auf die Spaltöffnungen kohärentes Licht fällt.

Das von ein und derselben Lichtquelle ausgesendete Licht ist kohärentes Licht, so dass das auf die Spaltöffnungen auftreffende Licht phasengleich ist. Das heißt, dass der augenblickliche Schwingungszustand, die Phase der Lichtwelle, an den Spaltöffnungen stets gleich ist. Dadurch entstehen durch konstruktive Interferenz stehende Interferenzmuster (Maxima und Minima) auf dem Bildschirm hinter dem optischen Gitter bzw. Doppelspalt. Bei Verwendung von je
einer gesonderten Lichtquelle für die beiden Spaltöffnungen im
Doppelspaltexperiment entstehen keine stehenden Interferenzbilder, weil die beiden Lichtwellen in keiner festen Phasenbeziehung stehen.

Gruß, H.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu den anderen Antworten füge ich noch den Fall hinzu, dass die Wellen nicht "in Phase sind", sondern ein gaaaaaanz kleines bisschen "außer Phase". Wenn das so wäre, dann würden die Linien langsam wandern. (Wem dass das beim Lichtspaltexperiment passiert, sollte weiterforschen und sich dann in Stockholm den Physik-Nobelpreis abholen.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von psybel
17.06.2017, 13:01

Whoops, nicht "Lichtspalt", sondern "Doppelspalt". Und das "außer Phase" müsste durch eine leichte Frequenzverschiebung bewirkt werden, um eine Bewegung zu erzeugen.

0

Dass die Wellen an diesem Punkt die selbe Phasenlage haben, z.B. beide ihre höchste Amplitude.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lucifer66
17.06.2017, 11:34

Und was ist eine Phasenlage?

0

Was möchtest Du wissen?