Was bedeutet Gemeinschaftsgrundschule genau?

3 Antworten

Ich habe diese Bezeichnung noch nie gehört, könnte mir aber vorstellen, dass es sich hier um eine "alte" Schulart handelt, in der Kinder aus der 1.,2.,3. und 4. Klassenstufe unterrichtet werden. Bei uns hießen diese Klassen Jü Klassen also Jahrgangsübergreifende Klassen.

"Gemeinschaftsgrundschule"

Das Schulordnungsgesetz des Landes NRW führt Folgendes aus:

„In Gemeinschaftsschulen werden Kinder auf der Grundlage christlicher Bildungs- und Kulturwerte in Offenheit für die christlichen Bekenntnisse und für andere religiöse und weltanschauliche Überzeugungen gemeinsam unterrichtet und erzogen" (§ 19). „In Erziehung und Unterricht ist Offenheit und Toleranz gegenüber den unterschiedlichen religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen und Wertvorstellungen zu wahren und alles zu vermeiden, was die Empfindungen Andersdenkender verletzen könnte." (§ 1) „Der Religionsunterricht wird nach Bekenntnissen getrennt in Übereinstimmung mit den Lehren und Grundsätzen der betreffenden Kirche oder Religionsgemeinschaft erteilt. Er ist ordentliches Lehrfach an allen allgemeinbildenden Schulen..." (§ 31).

Auf der Grundlage dieser gesetzlichen Bestimmungen nimmt die Gemeinschaftsgrundschule ihren speziellen Erziehungsauftrag wahr. Kinder aller Bekenntnisse werden in allen Fächern gemeinsam unterrichtet. Lediglich der Religionsunterricht bildet eine Ausnahme. Er wird nach Konfessionen getrennt erteilt. Schulgottesdienste, Kommunionunterricht im dritten und Seelsorgestunden im vierten Schuljahr gehören ebenfalls zum Schulleben. Keine an unserer Schule vertretene Konfession oder Religion wird vernachlässigt.

Um besondere Fördermaßnahmen zu ermöglichen hat unsere Schule zurzeit nahezu eine ganze Lehrerstelle zusätzlich zur Verfügung. Außerdem bemühen wir uns im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten um die Bildung überschaubarer Klassen. Zur Zeit werden 240 Kinder in 10 Klassen unterrichtet.

Joachim Evers, Schulleiter

Danke sehr ;)

0

Tatsächlich ist es ein "veralteter" Ausdruck für religions-, völker- und kultur-übergreifenden Unterricht an Grundschulen. Aber dieser Ausdruck könnte bald auch wieder sehr modern werden, denn nicht nur Kinder mit Migrantenhintergrund könnten an solchen Schulen besser integriert werden, sondern auch behinderte Kinder, die an irgendwelchen Sonderschulen unter Verschluss gehalten werden. Das wären dann wirklich heimatnahe Stadtbezirksgrundschulen, die alle dort ortsansässige Grundschüler besuchen müssten.

Früher eingeschult - trotzdem noch Klasse überspringen?

Hallo, mein Sohn ist 6 1/2 Jahre alt. Er würde nach den Ferien in die 2. Klasse kommen. Allerdings meinte seine Klassenlehrerin, dass sie ihn eigentlich direkt in die 3.Klasse schicken würde, weil er sich dieses Jahr nur gelangweilt hat und in seiner Entwicklung schon deutlich weiter als seine 1 Jahr älteren Mitschüler ist.

Er wäre dann aber ja 2 Jahre jünger als seine Klassenkameraden und ich weiß nicht, ob er dann nicht überfordert wäre. Er kann bis 1000 rechnen, alle Druckbuchstaben und teilweise auch schon Schreibschrift schreiben, Grundlegende Rechtschreibung und Grammatik und ist wahnsinnig wissbegierig. In seiner Freizeit macht er Karate und spielt Fußball.

Wir können ihn in die 3.Klasse schicken und wenn es ihm doch zu viel ist, zurück in die 2.Klasse stufen lassen.

Was meint ihr? Habt ihr Erfahrungen damit, wenn ein Kind 2 Jahre jünger als seine Mitschüler ist? Meinungen? Empfehlungen?

LG

...zur Frage

Wie stressig ist der Arbeitsalltag für GrundschullehrerInnen?

Ich habe mal überlegt Grundschullehramt zu studieren, jedoch stellt sich mir immer wieder die Frage wie viel Belastung es doch im Endeffekt ist. Zudem würde ich gerne wissen, was nach dem Unterricht alles an Vorbereitung getan werden muss. Und wann man letztendlich nach getaner Arbeit nach Hause fahren kann. Vielleicht können ja einige hier aus Erfahrung sprechen :).

...zur Frage

Tipps für mein Praktikum in der Grundschule ?

Hallo. Wie viele wissen, gibt es auf vielen Grundschulen freche dritt und viert Klässler. Am Mittwoch werde ich ein Praktikum in einer Grundschule machen. Ich weiß noch nicht genau, in welchen Klassen ich sein werde, aber ich schätze in den höheren wegen der Arbeitszeiten. Dazu habe ich bei den dritten und vierten Klassen noch HA Betreuuung. Tipps/etc? Bin nervös und habe eine Angststörung, aber ich liebe Kinder, wenn die nicht asozial sind.

...zur Frage

Was als Beobachtungsaufgabe im Orientierungspraktikum wählen?

Hallo zusammen, ich muss ab nächster Woche mein Orientierungspraktikum an einer Grundschule absolvieren und es ist vorgesehen, dass ich dabei eine bestimmte Beobachtungsaufgabe erfülle, d. h. mir eine Fragestellung überlege und diese dann anhand meiner Hospitation beantworte. Hat jemand eine Idee, was man da nehmen könnte?

...zur Frage

Hi, wir haben uns einen Pontiac Firebird bj. 89 gekauft und wir haben aber 2 kleine Kinder und wissen nicht genau ob die kinder auch hinten sitzen dürfen?

...zur Frage

Wie bekommt man Ruhe und Ordnung in eine Gruppe von Erst- und Zweitklässlern?

Ich bin Erzieher an eine Grundschule und habe nun meine eigene Gruppe bekommen. In den ersten zwei Wochen habe ich versucht, etwas Ruhe und Ordnung in die Gruppe zu bringen, was jedoch vergebens war. Die Kinder sind trotzig, geben freche Antworten und laufen bei Ermahnungen und Bitten zum Leiserwerden einfach weg. Es sind nicht alle so, nur 5 der 18 Kinder. Diese bringen jedoch durch Streits und Lautsein totales Chaos rein. Kann mit jemand mit Tipps und Tricks zu Rate stehen? :) Freue mich auf jede Antwort :) Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?