Was bedeutet einen Korb geben?(Jungs, Mädchen)?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiß nicht wie jung du bist, deswegen sage ich dir das ein Korb bedeutet, dass egal ob Junge oder Mädchen die andere Person nicht will. Man lehnt die Person oder das Date ab

Hmm ok ne ich bin 19

2
@Nichtsnutz12

Asooo ok sorry😅😅😅 trotzdem sind hier doofe Kommentare dabei. Dachte du bist jünger pardon 😂 liebe grüße

4

Der Ausdruck "einen Korb geben" oder "einen Korb bekommen" hat heutzutage eine negative Bedeutung. Ebenso "durchfallen", diese Redewendung hat den selben Ursprung. Man wird abgelehnt, man wird zurückgewiesen, eine Bitte wird abgeschlagen, ein Heiratsantrag wird abgelehnt, auch die Aufforderung zum Tanz "darf ich bitten" wird bei Ablehnung der Dame als "Korb bekommen" bezeichnet.

Der Satz kommt aus dem Mittelalter, wo ein Burgfräulein nachts einen großen Korb herunterließ um den Geliebten hochzuziehen. Da sah das noch positiv aus. Wenn der Freier jedoch zu lästig wurde, hat sie den Boden des Korbes locker gemacht und so getarnt, dass er es nicht merkte und dann fiel er während des nächtlichen Transports durch den Korb. Das war für ihn äußerst peinlich und auch gefährlich. Diese negative Version hat sich bis heute erhalten.

In späteren Jahren, in einer moderneren Form, haben Frauen einem unliebsamen Verehrer einen kleinen Korb ohne Boden geschickt, damit er endlich Ruhe ließ.

Studenten haben den Ausdruck "durch den Korb gefallen" für ihre nicht bestandenen Prüfungen benutzt, in dem sie sagen "ich bin durchgefallen".

Das bedeutet, wenn Sie dir sagen, dass Sie dich lieben. Sie nehmen dich quasi in ihren "Korb" mit auf.

Komplett falsch! Wenn man einen Korb bekommt, erhält man eine Anbfuhr. Bitte nicht an @it2nico[...] orientieren!

3

Witzantwort ! genau das Gegenteil ist gemeint.

2
@adelaide196970

Das ist gar keine Witzantwort, meine Freundin hat es mir mal so erklärt gehabt und danach habe Ich mich auch nicht weiter informiert gehabt.

1
@Wippich

heutzutage ist das immer negativ, es hat sich nur die negative Bedeutung, also durch den Korb fallen erhalten.

1

Was redest du für einen Schwachsinn? Korb bedeutet das man nichts von der Person will. Dein Horizont scheint mächtig klein zu sein, dass du als älterer, den kleineren hier auf der Website falsche Infos gibst

3
@it2nico1337xD

Der Fragesteller ist 19 wie bereits schon beantwortet. Dein geistiges Horizont ist 12 sonst würdest du nicht so sinnlos antworten. Alter hin oder her, es geht um deine Antwort bevor du das eigentliche Alter wusstest

1
@Ina2708

Ah, und weißt du denn wie alt Ich wirklich bin oder kannst du nur über meinen "Horizont" urteilen?

1
@it2nico1337xD

Ne denn deine neue Antwort gibt uns Bestätigung. Deswegen sagte ich ja bereits, dass es nicht um das Alter geht sondern um die Antworten die hier von dir gibst.

1
@Ina2708

Sie gibt "uns" Bestätigung? Wem denn außer dir der hier sinnlos versucht mich zu provozieren?

1
@it2nico1337xD

Wenn ich dich provuziere dann bist du leider falsch erzogen worden oder wurdest gehänselt/gemobbt als Kind. Du kommentierst nur Müll und siehe da, die anderen sagen nicht mal was dazu. Menschen die sich bei dem kleinsten Satz aufregen sind einfach nur Aussenseiter und verstört. Komme aus dem sozialpädagogischen Bereich, deswegen antworte ich dir so direkt. Bei dir müsste man Angst haben dich als Nachbar zu haben, so kommst du rüber und so bist du mit Sicherheit. Hättest du nicht so ne doofe Antwort von dir gegeben, müsstest du nicht so direkte Antworten ertragen. Habe auf dein Profil geschaut und hoffe das du in guten Händen bist.

1

Schauen wir mal, was Tante Wiki dazu sagt:

Die Redewendung „einen Korb bekommen“, „sich einen Korb holen“, „jemandem einen Korb geben“ oder „durch den Korb fallen“ bedeutet, dass jemand bei einem Liebes- oder Heiratsantrag abgewiesen wird.

und

Die Redewendung „durch den Korb fallen“ hat ihren Ursprung in folgender mittelalterlichenSitte: Ein von einem Freier umworbenes Fräulein zog diesen häufig nach dem Antrag in einem Korb zum Fenster hinauf. Sie konnte ihm ihre ablehnende Haltung deutlich machen, indem sie ihm einen Korb hinunter ließ, dessen Boden gelockert war. Dieser brach beim Heraufziehen. Das Motiv des liebestollen Freiers, der sich von seiner Angebeteten in einem Korb emporziehen lässt, war im Mittelalter in vielen Liedern und Erzählungen weit verbreitet und endet stets gleich: Die Umworbene verspricht, den Freier zu erhören und zu sich ins Bett zu lassen – nennt aber die Bedingung, dass der sich in einem Korb zu ihrem Fenster emporziehen lässt. Entweder bricht dann der gelockerte Boden und der Freier fällt zu Boden oder die Angebetete lässt ihn im Korb aus großer Höhe zurückfallen [1] – wie zum Beispiel im Volkslied „Der werbende Schreiber“ aus dem 16. Jahrhundert (Uhland, Volkslieder) beschrieben.

Quelle:

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Einen_Korb_geben&oldid=187295500

Dass das Mädchen zb nichts machen möchte mit dem Jungen

Was möchtest Du wissen?