was bedeutet dieses Zitat von Hegel?..

3 Antworten

Das man zum Beispiel sagt ich mag einem bestimmten Menschen, ihm aber dann doch böses tut. Dann sieht man an den Taten, dass derjenige den Menschen nicht mag, obwohl er das Gegenteil behauptet, also sieht man die Wahrheit der Absicht in der Tat. Ich hoffe ich hab es verständlich erklärt:)

Hey, danke für die Erklärung :)

0

Bei Hegel ist die Wahrheit keine halbe Sache, sondern immer das Ganze. Mit anderen Worten: die Wahrheit ist nicht abstrakt, sondern konkret. Abstrakt heißt so viel wie unvollständig, konkret vollständig. Demgemäß ist die bloße Absicht eine noch unvollständige Tat. Jede Tat muss zwar beabsichtigt sein, sonst wäre sie überhaupt keine Tat, sondern allenfalls ein Vorfall, ohne jede subjektive Zwecksetzung. Ist der Zweck aber einmal gesetzt, so kommt das einem festen Versprechen gleich, das gehalten sein will. Wie ein nicht gehaltenes Versprechen eine Art von Lüge ist, so auch eine nicht erfüllte Absicht eine Art Unwahrheit. Die entsprechende Tat bleibt zwar nicht gänzlich aus; denn sie hat mit der Absicht schon Gestalt angenommen. Aber der Fortschritt vom Abstrakten zum Konkreten ist nicht erfolgt, die Wahrheit der Absicht somit verfehlt.

Das ist eine philosophisch gehobenere Ausdrucksweise für das Bibelzitat: An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.

Im Saarland gibt es den Spruch: Mir Moolschda machens mim Maul. D.h. wir bekommen nichts wirklich praktisch hin aber im Theoretisieren sind wir groß dabei.