Was bedeutet diese Redensart denn?

10 Antworten

Leute, die sich gesellschaftlich in ähnlicher Lage befinden, vor allem solche im gleichen Beruf, neigen dazu, die Fehler des "Kollegen" nicht Außenstehenden zu bestätigen, zumindest, wenn das dem Kollegen Schwierigkeiten bereiten kann. Es kann dem Sprichwort nach also etwa schwierig sein, einen Arzt zu finden, der einem (ggf. gerichtsverwertbar) bestätigt, dass ein anderer Arzt einen Behandlungsfehler gemacht hat. Oder einen Anwalt, der bereit ist, eine Klage gegen einen anderen Anwalt wegen Fehlberatung zu führen. Oder einen Zimmermann, der Dir (ggf. gerichtsverwertbar) bestätigt, dass der vorherige Zimmermann  Mist gebaut hat. Das sagt das Sprichwort - stimmen muss es natürlich nicht unbedingt.

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus...sagt das Sprichwort. Seinesgleichen schont man, unter Gleichgesinnten hält man zusammen - eine Tatsache, die wohl jedem bekannt sein dürfte, der jemals gegen Angehörige eines »höheren« Standes vorgehen wollte oder mußte. Das Bild stammt vom Zusammenhalt der Rabenvögel: Weil sie sich in ihrem Habit untereinander zum Verwechseln ähneln, kann man sie kaum unterscheiden. Krähen entwickeln darüber hinaus ähnlich wie Primaten Gemeinschaften mit ihren Artgenossen, arbeiten mit ihnen zusammen, bilden lebenslange Paarbindungen und schmieden kaum Bündnisse außerhalb dieser Beziehung. So prägte schon der römische Philosoph Macrobius Ambrosius Theodosius (um 385-430) die Weisheit: »Cornix cornici numquam oculos effodit« (Eine Krähe kratzt nie der anderen das Auge aus).

http://etymologie.tantalosz.de/e.php

Vllt das man sich in einer Gemeinschaft nicht untereinander in den Rücken fällt .
Sondern eben nur ausenstehenden

Also so würde ich das verstehen .. das der Rabe ansich für eine Gruppe steht und diese sich untereinander nicht angreifen eben nur andere die nicht zur Gruppe gehören

Ich denke, die beiden Krähen sind ja gleich stark und die Angst, dass die zweite Krähe der ersten Krähe auch ein Auge aushackt ist zu groß. 

Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen

Wer auf Eiern läuft sollte nicht hüpfen

Alles das Gleiche, wer Schuld hat sollte anderen nicht ihre Schuld vorwerfen

Was möchtest Du wissen?