Was bedeutet das "e" bei Inhaltsangaben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

> Das kleine Symbol „e“ resultiert aus dem Kennzeichnungsrecht für Lebensmittel in Deutschland (z. B. Eichgesetz, Fertigpackungs-Verordnung). Fertigpackungen dürfen in Deutschland nur dann gewerbsmäßig in den Umlauf gebracht werden, wenn die tatsächliche Füllung („Nennfüllung“) innerhalb eines gesetzlich vorgeschriebenen Füllmengenbereichs liegt. Das Symbol „e“ zeigt die Einhaltung dieser Vorgabe an und muss deswegen eng an der Volumensbezeichnung abgedruckt werden. gefunden bei http://www.tetrapak.de/faq/ Ziffer 16

Prima, mit dem Link ist die Frage wohl geklärt. Es ist das "EWG-Zeichen" nach Anlage 9 zur Fertigpackungs-Verordnung. Es zeigt die Füllmenge an (die würde ich aber trotzdem als Tara- oder Netto-Gewicht bezeichnen), die nach den Bestimmungen des Eichgesetzes und der Fertigpackungs-Verordnung ermittelt wurde.

0

Das "e" steht für "netto" und gibt das Gewicht oder Volumen des Packungsinhaltes an. Damit kann man klar von "brutto" (inkl. Verpackung) oder "tara" (nur die Verpackung) unterscheiden. Das, was hinter "e" steht, erhält man also wirklich!

(Das "e" ist dabei immer so groß geschrieben, daß es etwa die Größe einer Ziffer hat.)

Du meinst 'Einwaage'. Ich glaube, das war aber nicht gemeint.

0

Naja, dass z. B. bei einer Flasche Bier mit "e 0,33l" Verwechslungsgefahr zwischen Brutto und Netto besteht, schließe ich mal aus. ;-)

0

also bei Galilelo haben die gesagt das "e" steht für etwa soll heissen die menge in der verpackung entspricht in etwa der angebenen menge

Was möchtest Du wissen?