2 Antworten

  1. Das wird ein Tippfehler sein. Es heißt vermutlich 2.9 oder 3.9.
  2. HSQ heißt Hochschulquote, damit ist das Auswahlverfahren der Hochschule gemeint. Man bauchte entweder einen Schnitt von 2.3 und 1 Wartesemester oder nach der HSQ einen Notendurchschnitt von 3.9 und 0 Wartesemester. In der HSQ werden noch andere Kriterien herangezogen, die vermutlich auch irgendwo auf der Fakultätsseite aufgelistet sind.

Das heißt, wenn man die Fachhochschulreife oder das Abitur hat und ein Schnitt von 3,0 wäre man bei einem HSQ von 3,9 und 00 Wartesemestern zugelassen??

Was für Kriterien gibt es denn dazu noch? Auf der Fakultätsseite habe ich keine gefunden. Da steht dazu nur, dass 60% nach Noten, 20% nach Wartesemestern und 20% nach HSQ die Plätze vergeben werden.

0
@kerki131

Naja, manchmal werten sie die erste Berufserfahrung oder soziales Engagement positiv. Wenn man zum Beispiel eine kaufmännische Ausbildung hat, könnte das für die HSQ positiv angerechnet werden. Was nun aber diese Hochschule da mit einbezieht, müsste irgendwo konkret stehen oder lässt sich im Studierendenbüro oder der Studienberatung der Uni erfragen.

0
@Mireilles

Naja, manchmal werten sie die erste Berufserfahrung oder soziales Engagement positiv.

Das eher weniger, aber ne Ausbildung, Praktika, ein Auswahlgespräch oder gute Noten in bestimmten Bereichen können berücksichtigt werden (.u.a.).

0

Ich vermute das ist ein Tipp-Fehler.

Was möchtest Du wissen?