Warum wurden Atomkraftwerke gebaut? / Entstehung vom Bau des Atomkraftwerks

8 Antworten

Kernkraftwerke wurden entwickelt, weil man mit kernenergie langfristig ne menge energie erzeugen kann. ja, die endlagerung des "abfallproduktes" ist ein kleines problem, weil niemand den aufwand betreiben will, ein großes loch zu buddeln, ein bleiverkleidetes betonbecken da reinzubauen, die kastoren dort einzulagern, das becken mit wasser zu fluten und es danach hermetisch zu versiegeln. das würde irgendwem zeit, energie und geld kosten...

aber wenn man nur an die erzeugung von energie denkt, ist ein kernkraftwerk viel sauberer als ein kohlekraftwerk, da in nem AKW kein kohlenmonoxid erzeugt wird.

Wenn es so einfach wäre... Wie sicher ist dein bleiverkleidetes Wasserloch voller Castoren noch in 100, in 1.000, in 10.000 oder in 15.000 Jahren? 17.000 Jahre muss es halten, bei manchem Abfall sogar Jahrmillionen!

0

Kernkraftwerke (Atomkraftwerke) wurde früher wohl gebaut, weil sie viel Strom und man sich noch nicht über die Langzeitprobleme (wie Entsorgung des Atommülls) und Schäden durch Katastrophen (wie in Japan) bewusst war. Auch jetzt werden sie noch gebaut, weil sie einfach am meisten Strom liefern.

Der Abschnitt Technologiegeschichte in diesem Wikipediaartikel könnte dir auch helfen: http://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk#Technologiegeschichte

Ist mir klar.

Aber warum so kleine, unwirtschaftliche?

0

Ich denke mal es wurden Atomkraftwerke gebaut weil damit viel Strom erzeugen kann und nicht die Umwelt mit Kohlekraft verpestet.

Erneuerbare Energien gab es damals so gut wie gar nicht deswegen gab es damals wenig Alternativen.

Die gesundheitlichen Risiken hatte man damals noch nicht beachtet.

Damals haben die echt gesagt Atomstrahlung wäre ja nicht so schlimm.

Deswegen arbeiten ja auch so viele Leute heute noch in den Atomkraftwerken.

Ja, dass man die Gefahren der Atomkraft damals unterschätzt hat, und das Problem mit dem Atommüll nur für einen belanglosen Schönheitsfehler hielt, das ist mir auch klar.

In meiner Frage ging es aber nicht um die Atomkraft im Allgemeinen, sondern warum man damals so kleine, unwirtschaftliche Atomkraftwerke gebaut hat (während es z.b. mit Philipsburg I schon größere gab).

0

Sie wurden gebaut, um Plutonium für kleine Atombomben zu erzeugen. Lies ganz einfach das Buch von Stephanie Cooke : Atom. Die gegenwärtige Abbauphase der Atomenergie hat nichts mit Umweltorganisationen und Widerstand zu tun! Es ist einfach so, dass die Militärs nicht mehr wissen, wohin mit dem Brennstoff.

Nur dass Deutschland keine Atomwaffen hat...

0

Warum sie gebaut wurden ist leicht zu beantworten, da man mit "wenig" Aufwand viel Energie produzieren kann. Gefahr hin oder her, schließlich gibt es auch Mc Donalds, das ist auch gesundheitsschädlich!

Was möchtest Du wissen?