Warum wird das Gesicht von autistischen Kindern oft auch als "Prinzengesicht" bezeichnet?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Entwickeln kann Mimik + Gestik...
Prinzen schauen auf zb Gemälden, Bildern (im übertriebenen Sinne) immer gleich und zumeist streng und ohne jede Regung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jule140
16.03.2016, 02:36

...kaum Mimik.. ;)

0
Kommentar von Jule140
16.03.2016, 22:58

huch :) vielen Dank :)

0

Erstmal, wie andere schon schrieben, haben sie relativ wenig Mimik. Sie lassen sich ihre Gefühle nicht anmerken. Genau das bringt man auch jungen Adlingen bei.

Dazu kommt, dass sie meistens sehr dünn sind, was heute ein Schönheitsideal ist.

Außerdem hatten die Entdecker dieser Störung in den 40er Jahren notiert, dass ihre Patienten auffällig "intelligent aussehen" würden. Das heißt, die Kinder hatten Gesichtszüge die man mit Verstand assoziiert. (Das kann aber Zufall gewesen sein, denn ihre Eltern waren alle Akademiker. Ungebildete Leute brachten ihre Kinder damals nicht zum Psychiater.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht weil sie oft eher jünger aussehen bzw eher eine faltenfreie Haut haben, da die meisten Autisten wenig Mimik nutzen und daher weniger Falten entwickeln.

Sie haben also lange ein "schönes" Gesicht und die Bezeichnung Prinzen -Gesicht unterstreicht das noch mal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzen werden, so die Idee, darauf trainiert, keine Mine zu verziehen. Das bedeutet keinerlei Emotion zeigen. Autisten fällt es schwer Mimik zu lesen, aber auch welche selbst einzusetzen. Deshalb können sie, was Prinzen können sollen und haben somit ein Prinzengesicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sich die gesichtszüge dieser kinder nicht vergröbern (intelligentes Aussehen)

hier kannst du auch etwas zu der krankheit lesen

http://facharzt.de.tl/AUTISMUS.htm


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Revic
16.03.2016, 09:02

Autismus ist keine Krankheit sondern eine Entwicklungsstörung. Sry, bin da ein bisschen empfindlich.

5

Was möchtest Du wissen?