Warum werden nicht 6 Magnete gegen Weltraumschrott eingesetzt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum gerade 6 Magnete? Warum nicht 60.000, die Du wahrscheinlich eher brauchen würdest, um alle Orbits frei zu bekommen? 

Oder habe ich da etwas überlesen/übersehen?  

Außerdem: Der größte Teil des Weltraumschrotts ist nicht unbedingt magnetisch. Carbon, Mylar, Silizium; dazu antimagnetische Schrauben (wie man sie auch im Flugzeugbau zum Teil verwendet): 

Wie willst Du solche Teile magnetisch beseitigen? Wenn schon, brauchen wir ein System, welches unabhängig von der Beschaffenheit des Schrotts funktioniert. 

OK, Satellitenstrukturen sind jetzt nicht aus Panzerstahl, aber die Gefährlichkeit hängt ja immer auch von der relativen Geschwindigkeit der Objekte zueinander ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm mal den stärksten Magneten, den du finden kannst und halte ihn einen Meter neben eine Büroklammer. Du wirst sehen, dass du nichts siehst und die nicht mal im Ruhezustand angezogen wird.

Stell dir dann noch vor, dass die Büroklammer 10 mal so schnell wie ein Düsenjet ist und an dir vorbeifliegt.

Als drittes nehmen wir jetzt noch an, dass viele Büroklammern gar nicht aus Eisen sind, sondern aus nicht-magnetischen Materialien.

Deshalb und noch aus weiteren Gründen werden keine Magnete eingesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Magneten im Weltraum hilfreich wären bezüglich ggfs. vorbei schießender Schrauben und Schrotteile, dann würde ich diese Magneten erst einmal in Kriegsgebieten einsetzen gegen vorbei schießende Gewehrkugeln, Artilleriegeschoße, Bomben- und Granatsplitter. Da ist die Dichte der Objekte schon tausendmal Größer, und die Geschwindigkeiten der verschossenen Objekte in der Luft sind schon ganz erheblich kleiner. Und vor allem: Die Entfernungen wären zigtausendmal kleiner!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Magnete müssten einen sehr großen und starken Elektromagneten haben, der den Schrott aus weiter Entfernung anziehen kann. Außerdem sind die meisten Bauteile eines Satelliten nicht pheromagnetisch und es wäre schlicht und ergreifend einfach ein zu großes Gewicht einen solchen Magneten ins All zu schießen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz1957
08.07.2017, 10:42

Du meinst gewiß: sie sind nicht ferromagnetisch.

0

Nicht jeder Körper ist ferromagnetisch und das Magnetfeld wird sehr schnell sehr schwach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn mich zwar nicht so gut aus aber denke das magnet feld der erde würde da große Probleme bereiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonoEiser
18.07.2017, 07:53

Der Vorschlag hat viele Probleme. Das Erdmagnetfeld gehört aber nicht dazu. 

0

Das Problem ist die Geschwindigkeit mit der der Weltraumschrott unterwegs ist. Bei jeder Kollision entstehen noch mehr Schrottteile und deine Magnete würden in kürzester Zeit ebenfalls als kleine Schrottteile die Erde umkreisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?