Warum übergibt sich der Körper bei zu viel Blut im Magen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde echt mal vermuten, dass es eine Art Schutzmechanismus ist, gerade da Blut im Magen (wenn es das eigene ist) ja nicht gerade gesund ist. Entweder das, oder es ist irgendwas drin, was der Körper so nicht "veträgt"; wohl aber in verarbeiteter Form (wie zum Beispiel dann eben Blutwurst - oder eben Blutreste im Steak, etc.).

Eine wissenschaftliche Erklärung habe ich da auch nicht, denke aber, dass der Magen einfach nicht an Blut gewöhnt ist..bzw. eben nicht dafür gemacht.

Hi AirSnipe,für den Magen ist Blut ein nicht verdaulicher Fremdkörper,dodass er diesen Fremdköper nur entfernen kann.Daher die Übelkeit und Erbrechen.Das nicht Blut sehen Können hatuU auch als bedingten Reflex Übelkeit und auch Er- brechen zur Folge.LG Sto

Was möchtest Du wissen?