Warum übergibt sich der Körper bei zu viel Blut im Magen?

2 Antworten

Hi AirSnipe,für den Magen ist Blut ein nicht verdaulicher Fremdkörper,dodass er diesen Fremdköper nur entfernen kann.Daher die Übelkeit und Erbrechen.Das nicht Blut sehen Können hatuU auch als bedingten Reflex Übelkeit und auch Er- brechen zur Folge.LG Sto

Ich würde echt mal vermuten, dass es eine Art Schutzmechanismus ist, gerade da Blut im Magen (wenn es das eigene ist) ja nicht gerade gesund ist. Entweder das, oder es ist irgendwas drin, was der Körper so nicht "veträgt"; wohl aber in verarbeiteter Form (wie zum Beispiel dann eben Blutwurst - oder eben Blutreste im Steak, etc.).

Eine wissenschaftliche Erklärung habe ich da auch nicht, denke aber, dass der Magen einfach nicht an Blut gewöhnt ist..bzw. eben nicht dafür gemacht.

Übelkeit - Unterschied zwischen Magen und Bauch

Ich meinte heute, mir ist schlecht. Darauf meinte eine Freundin: Ist die übel im Magen oder im Bauch? Was ist da der Unterschied?! Wie merkt man das? ÔO

...zur Frage

Könnte es sein dass ich eine hirnhautentzündung hab?

Ich hab seit fast 3 wochen probleme mit meinem magen. Mir wird oft schlecht und dann geht es wieder eine weile. Außerdem habe ich immer kaum hunger. Ich hab auch seit 3 wochen eine entzündung in meinem zeh (wird schon behandelt) und jemand meinte zu mir dass entzündungen wandern... könnte es sein dass ich eine hirnhautentzündung hab? Mir wurde heute auch blut abgenommen wegen meinem magen und ich dachte dass ich deswegen so müde und schlapp bin. Mein nacken tut auch ein bisschen weh

...zur Frage

Was machen um von Alkohol nicht zu spucken?

Ich bin 16. Ich habe gestern auf Nüchteren Magen ein Glas Radler getrunken..auf einem Rummel und mir war schlecht und heute habe ich nurnoch Bauchschmerzen davon. Normalerweise Vertrag ich das besser.

Heute will ich mit Freunden auf ein Fest gehen und dort Zelten. Dort gibt es viel härteres Alkohol aber wenn ich schon auf Radler so auf leeren Magen reagiere, wie soll ich das dann schaffen? Zwar auf vollen Magen und ich will auch was trinken. Ich freu mich schon voll aber ich will halt nicht das es mir schlecht wird..ich will auch nicht zu viel trinken aber schon bisschen Wodka und so..

Deshalb meine Frage: Was kann man tun damit Alkohl einen nicht so schlaucht ?

...zur Frage

Blut und Schaum erbrochen

Hey, ich schildere euch mal kurz meine Situation. Hab vor ein paar Monaten sowas wie schwarzen Kaffeesatz erbrochen, bin dann auch gleich zum Arzt und der meinte es sei geronnenes Blut. Blutbild usw wurde gemacht, also soweit in Ordnung, deshalb keine Magenspiegelung.

Das ist bis jetzt auch nicht nochmal passiert, hatte ab und zu Magenbeschwerden, aber sonst nichts. Vorhin ist mir wieder schlecht geworden, und ich habe hellen/ weißen Schaum erbrochen. Magen ist auch nicht leer.

Was kann das sein? Dankbar für hilfreiche Antworten :)

...zur Frage

Blut & Schleim im Stuhl

Hallo zusammen,

habe Bedenken, weil (und das tut mir jetzt Leid, dass ich das so ausführlich beschreiben muss) auf dem Toilettenpapier nach meinem Stuhlgang ganz viel dunkelrotes Blut mit Schleim war. Der Schleim war auch rot und fetzenweise vorhanden. Seit ca. 1,5 Wochen habe ich schon ein komisches Gefühl im Magen/Darm, es hat aber nichts wehgetan. Das fühlt sich so an, als hätte man Durchfall, aber nicht so heftig. So ein Gefühl war das. Bisschen schlecht ist mir auch ab und zu gewesen. Außerdem gehe ich seit diesem Zeitraum auch vermehrt auf Toilette. Davor bin ich, wenn's hochgekommen ist einmal am Tag auf die "große" Toilette gegangen. Mittlerweile 2-3 Mal am Tag, obwohl ich weniger und vor allem gesünder esse als vorher. Was ist da los? Hatte jemand schon einmal so etwas? Es ist Samstag und ich möchte eigentlich vermeiden ins Krankenhaus gehen zu müssen, aber trotzdem mache ich mir da meine Gedanken, wenn da so viel dunkelrotes Blut rauskommt.

Danke für jegliche Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?