Warum tut ein Tritt vor das Schienbein so weh?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vieleicht weil der Knochen so dicht unter der Haut ist und dadurch der Tritt durch nichts abgefangen wird.

Über dem Schienbein liegt nur ein einziger, in vielen Fällen nicht sehr dicker Muskel. Dass dieser Muskel einen Stoss nicht sehr gut abfedern kann, ist eigentlich klar.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es speziell fest wehtut, weil der Stoss fast ungedämpft bis ans Schienbein dringt oder weil der Muskel so sehr deformiert wird. Eher das zweite, denke ich.

Hallo!

Compu60 lag nicht so falsch! Das Schienbein ist im Querschnitt etwa dreieckig, wobei auf den Flächen Muskeln entspringen. Die vordere "Spitze" zeigt nach vorne, entspricht also der Kante, die jeder leicht bei sich selbst als "Schienbein" tasten kann. Sie ist also gar nicht von Muskulatur bedeckt. (Sorry rolve!)

Es tut auch der Stoss auf einen Muskel nur mäßig weh (kann sich ja jetzt mal jeder auf den Po stossen :-), sondern die Knochenhaut (das Periost, eine Haut die jeden Knochen umschließt) ist exxxtrem dicht mit sensiblen Nervenenden besetzt. Das!!! tut weh! Der Knochen selbst enthält kaum Nerven und ist deshalb fast gar nicht empfindlich!

Und um einer späteren Frage vorzubeugen: Der Schlag auf den "Musikantenknochen" ist nicht aus dem o.g. Grund schmerzhaft, sondern weil hier ein Nerv in einer Knochenrinne liegt (Nervus ulnaris), dem Schlag nicht ausweichen kann und ebenfalls kaum von Weichteilen bedeckt ist.

Wenn ein "Arzt" es sagt, glaub' ich das...

0

Was möchtest Du wissen?