Warum trennt er sich nicht von mir?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich vermute mal dass dein Freund entweder selbst an einer ähnlichen Störung leidet oder aber im Laufe der Zeit Co-abhängig geworden ist.

Anders lässt sich häufig eine solche Leidensfähigkeit nicht erklären, außer dass jemand wirklich dieses emotionale Chaos mit dem ständigen hin und her trägt.

Vielleicht sollte er mal ein bisschen selbst reflektieren, inwiefern er emotionale Leidenszustände braucht, um sich lebendig und geliebt zu fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wär schön,hm, wenn man mit einem Rat auf einmal einen großen Teil seiner Probleme (mit sich selbst) los wäre?!

Aber das weißt du natürlich auch, dass das reines Wunschdenken ist.

Es ist auf jeden Fall schön zu lesen, dass du die Treue deines Freundes erkennst und so zu schätzen weißt!

Ansonsten denke ich, dass die Idee mit der Gruppentherapie ein guter Gedanke ist und echt eine Chance ist für deine persönliche Weiterentwicklung! Gib das also nicht auf!
Das kann auch für deinen Freund unterstützend sein, wenn er sieht, du bist bereit, dich mit deinen Schwierigkeiten auseinanderzusetzen.
Gute Wünsche für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch ganz allein seine Entscheidung. 

Wenn es für ihn so in Ordnung ist, dann ist es so. Sollte es sich verschlechtern, wird er es schon mitteilen oder anders zeigen.

Also wenn er ein ''schöneres Leben'' wollte, dann wäre er schon lange weg.

Sei mal etwas entspannter. Zu einer Beziehung gehören immer zwei Personen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annima87
27.11.2016, 13:21

Danke dir,hast ja Recht. Habe aber echt Angst dass er sich verpflichtet fühlt

0

xD Geht mir genauso!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?