Warum singt eigentlich niemand Happy Birthday wenn ein Kind geboren wird?

6 Antworten

Weil jede Geburt ein Wunder und zugleich schwere oft lebensbedrohende Arbeit für Mutter und Kind ist.

Eine Geburt ist keine Zeit zum Singen. (Es fehlt dazu einiges, unter anderem die Ruhe).

Im Deutschen spricht man von Geburtswehen ... das klingt irgendwie sanft, harmlos (Weh, Wehen ... Wehwechen ?)

Im Englischen wird diese Geburtsarbeit (für mein Empfinden) wesentlich besser beschrieben durch das Wort "labor pains" ...

Und nach der Geburt wenn beide, Mutter und Kind erschöpft und glücklich und wohlauf sind, dann ist dieses Gefühl des "Geschaffthabens" Freude genug, danach ist erstmal Erholen, Regenerien und sich auf die neuen Umstände vorbereiten angesagt.

Feiern und Singen ... kann man dann immer noch ... später, aber nicht am ersten oder zweiten oder dritten Tag nach der Geburt.

Und so ist es gekommen, dass nicht der Tag der Geburt gefeiert wird, sondern der Jahrestag ... und daher wird zu recht, der erste Jahrestag der Geburt eines Menschen gefeiert.

Irreführend hiebei ist nur die Bezeichnung ... der Geburtstag sollte korrekt Geburtsjahrestag heißen ... Klingt aber zugegebener Maßen nicht sooo gut ... oder ? ... ;-)

ich glaube, im Moment der Geburt ist man mit den Gedanken wo anders als daß man da lossingen möchte.

Man singt ja auch nicht sofort wenn jemand Geburtstag hat, sondern irgendwann am Tage!

0

weil es irrsinnigerweise noch keinen geburtstag hat. bei uns fängt man mit 0 an und hat erst nach einem jahr den ersten geburtstag.

in indien fängt man bei der geburt mit dem ersten geburtstag an, nach einem jahr ist man 2, ... macht mehr sinn, stimmts?

jetzt kannst du endlich ein sternchen vergeben :-)

Das hab ich mich auch schon immer gefragt ;))

Der Augenblick der Geburt ist doch soooo grandios, daß Happy Birthday gar nicht passt. Ich denke eher: Alle Beteiligten hören Ihre eigene (göttliche) Hymne....

...sehr schöne antwort...da ist was dran...

0

Was möchtest Du wissen?