Warum sind Wespen häufig so aufdringlich und können nicht mehr von Einem lassen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu meinen Interessen, was die Natur und Tiere anbetrifft, gehören auch die Insekten, wozu die Wespen gehören.

Während ich gern Insekten beobachte, die auf mich positiv und angenehm wirken wie beispielsweise Schmetterlinge, Käfer, Hummeln etc., gehören Wespen und Stechmücken zu den Insekten, um die ich gern einen Bogen machen würde, wenn es sich einrichten ließe und in mir "kein Wohlgefallen" hervorrufen. Fast hätte ich mal eine Wespe herunter geschluckt, die in mein Getränkeglas gefallen war, wenn ich sie nicht geistesgegenwärtig im Mund gespürt und ausgespuckt hätte.

Im vergangenen Jahr hatte ich Jahr erlebt, dass eine Gaststätte mit Biergarten draußen an der Abrenzung der Gästeterrasse mehrere Wespenfallen angebracht hatte, sicherlich, um die Wespenplage zu minimieren. Das Ergebnis war - wie ich feststellen musste - gerade umgekehrt: Es wurden fortlaufend unzähle Wespen dadurch angelockt, so dass ein Aufenthalt dort mir unerträglich erschien.

Aber die Wespen gehören nun mal zum Kreislauf der Natur und haben dort ihre Funktion und ihren Platz. Das sollte man wissen und respektieren (wenn auch ungern!).

Auch habe eigentlich ein gutes Verhältnis zu Insekten. Besonders Wespen, Bienen oder auch Hornissen haben mir es angetan. Wenn die mal an der Kaffeetafel auftauchen, und das ist nicht selten, falle ich nicht gleich in Panik, sondern lasse sie etwas gewähren. Dann lassen die einen auch in Ruhe. So habe ich das auch den Enkeln beigebracht und die reagieren auch nicht panisch. Mit Spinnen, meinen Lieblingstieren , ist es ähnlich. Obwohl ich auch mit einer Wespe schon ein unangenehmes Erlebnis hatte. Aber das Insekt konnte ja nichts dafür, es war meine Schuld. Hatte die Limoflasche eben zu schrauben sollen.

0
@Lexa1

Danke für die Auszeichnung. Das freut mich.

0

Wie jede andere Tierart so versuchen auch die Wespen ihre Art zu erhalten. Dazu müssen sie sich und ihre Brut ernähren. Sind wir Menschen nicht auch hartnäckig und zielstrebig wenn wir etwas unbedingt erreichen wollen? Die Wespen, die auf Nahrungssuche sind, wollen einfach um ihr überleben sichern.

Ich denke wir sollten auch den Wespen mit Respekt begegnen. Auch ich fühle mich genervt, wenn sie um meinen Kopf fliegen, doch ich lasse mich nicht hinreißen, sie mit heftigen Bewegungen loszuwerden.

Leben und leben lassen.

Wespe - (Verhalten, Insekten, Nerven) Wespe - (Verhalten, Insekten, Nerven)

Hallo Lupus! Ich sehe es wie du! Ich biete ihnen meist etwas Süßes an, anstatt sich mir zu nähern, doch manchmal machen sie mir dann doch die Angst, sie könnten mich stechen und ich verjage sie. ;-)

0

Weil sie einfach kein Benehmen haben, und im Umgang mit Menschen einfach extrem inkompetent sind! :-D

Wespe "frisst" Haut?

Hallo zusammen!

Mir ist heute etwas seltsames aufgefallen. Als ich draußen saß, kam eine ziemlich aufdringliche Wespe vorbei. Sie hat zuerst penetrant versucht sich immer wieder auf meine Oma zu setzen, die sie verscheucht hat und dann reingegangen ist. Nach vielleicht einer Viertelstunde kam die Wespe wieder und hat sich auf meine nackten Beine gesetzt.

Ich hab eigentlich in der zweiten Klasse von meinem Lehrer (war hobbymäßig Imker) gelernt, dass Bienen und Wespen einem nichts tun, wenn man ruhig bleibt (hab damals sogar gelernt meine Apfelschnitze mit Wespen zu teilen:D sobald sie kurz hochfliegen, abbeißen und dann wieder draufsetzen und futtern lassen). Nunja ich dachte mir also, sobald sie sieht, dass es bei mir nichts gibt und alles langweilig ist, macht sie wieder die Biege.

Stattdessen fing sie an meine Haut mit ihren vorderen Werkzeugen zu bearbeiten. Also ich habe gesehen, wie sie kleine Stellen Haut mit den Werkzeugen förmlich zusammengeschoben hat und daran knabberte. Das hat anders als bei Fliegen wirklich ziemlich wehgetan und die Stellen wurden danach auch rot und es waren kleine Punkte zu sehen. Wenn ich mich bewegt habe, hat sie das nicht davon abgebracht und ich konnte leider nicht so schnell aufstehen, da ich mit nem Gipsschuh und Krücken unterwegs bin. Sie wollte einfach nicht von mir ablassen. Besonders meine Kniekehlen haben es ihr angetan und ich bin dann mit langsamen Bewegungen aufgestanden und als sie kurz hochgeflogen ist schnell ins Haus gehumpelt.

Was hat sie da gemacht? Ich habe sie in keinster Weise bedroht, da ich ja anfangs regungslos dasaß und sie hat wirklich wie besessen meine Haut bearbeitet und das waren zu 100% keine Stiche. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Wespen auf abgestorbene Haut, Blut oder Schweiß abfahren, aber vielleicht täusche ich mich ja...

Danke schonmal im voraus!

...zur Frage

Wespen im Wald vermeiden

Es wird ja nun wieder warm und bereits die letzten Sommer hatte ich immer mit aufdringlichen Wespen zu tun, wenn ich mal mit Freunden in den Wald ging um zu grillieren. Dass sie von Geruch des Essens angezogen werden ist klar, aber...

Sie gehen immer auf mich los! Ich hab schon diverse Methoden versucht um sie loszuwerden. Mal eine kleine Auflistung.

-Setze mich dort hin wo der Rauch besonders stark hinweht. -Qualme eine Zigarette. -Distanziere mich von Essensresten. -Trage kein Parfum mehr. -Sitze teils eingequetscht zwischen zwei "mutigen Helfern". -Verhalte mich ruhig, fuchtle nicht, etc. -renne in unbestimmte Richtung davon, bestimmt 50 - 100m

Meistens wird einem ja gesagt, man solle so tun als wären die Wespen gar nicht da. Wenn ich mich nicht bewege, fliegen sie mir aber manchmal in die Augen oder setzen sich auf mein Gesicht oder auf meine Arme. Während ich dann still beobachte und mich nicht einen Milimeter bewege, sehe ich wie sich ihr Hinterteil etwas auf und ab bewegt als ob sie zögern würde. Dann sticht sie zu, einfach so. Das mit dem "ruhig sitzen bleiben" hat sich also erledigt.

Wenn ich's nicht mehr aushalte, renne ich manchmal einfach davon, die Wespe verfolgt mich dann die ganze Strecke. Erst nach etwa 100m lässt sie sich eventuell abschütteln. Warum haben die's so auf mich abgesehen? Ich hab mal gehört, dass sie Angst riechen können und dann aggressiv werden. Aber wie kann ich das denn abstellen?

Im Internet findet man Tips um irgendwelche bestimmten Kräuter zu pflanzen, aber ich nehm ja nicht zu jedem Grillfest einen Zitronenbaum oder Lavendelstrauch mit. Ausserdem scheinen auch diese Dinge nicht oft zu helfen.

Gibt es einen wirklich wirklich wirksamen Spray für meine Haut oder einen Weg, dass ich diese gewissen aggressiv machenden Gerüche (durch Angst) nicht mehr aussende?

Ich bezweifle, dass es mein normaler Schweiss ist, der sie überhaupt anlockt, da ich kaum schwitze und der Bekannte von mir in Ruhe gelassen wird auch wenn er im Sommer schwitzt wie ein Wasserfall.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?