Warum sind viele Deutsche antiamerikanisch?

20 Antworten

Ich denke, man muss da zwei Dinge unterscheiden:

  • die Kritik an der Politik (die hatte ich auch sehr stark, vor allem bei Bush und später bei Trump)
  • den "Antiamerikanismus" (den habe ich nicht, ich sehe auch etliche positive Dinge in den USA, aber da muss man schon sorgfältig hinschauen)

Das ist ja bei der aktuellen Situation in Russland auch so: ich kritisiere den Kreml, bin aber keineswegs "antirussisch" (wie käme ich dazu?), denn russische Menschen sind wie alle Menschen Individuen - mit eigenen Ansichten (die übrigens vom Kreml deutlich abweichen können).

Wer Trump kritisiert, ist nicht automatisch "antiamerikanisch".

Ich versteh das auch nicht:

  • Waffen für jedermann, damit mehr Leute zu Amokläufern werden können,
  • kein staatliches Gesundheitssystem, damit jeder Arztbesuch einen in die Insolvenz treibt,
  • grenzenloser Hass aufeinander, der in einer rechtsradikalen Diktatur enden wird,
  • und landesweites Fracking, um die Böden nachhaltig zu verpesten;

Was will man denn da mehr? Die machen sich doch schon gegenseitig fertig.

Das kann man doch nur unterstützen.

Solange diese Idiotie nicht zu uns rüberschwappt, habe ich kein Problem mit diesem dritte Welt Land. Das ist nunmal der "American Way of Life". Und das ist gut so.

Woher ich das weiß:Recherche

Ja, deine Auflistung verstehe ich auch nicht

1

Ihre Auflistung ist reiner Schwachsinn, machen Sie beim nächsten Mal ne bessere Recherche.

1

Jemanden oder etwas 'kritisch' zu sehen, ist mMn nicht gleichbedeutend damit, die Person oder es vollends abzulehnen. Man findet nur nicht alles und schon gar automatisch alles toll, was die machen, meinen, oder sagen.

Und an den USA gibt es einiges was man zu Recht kritisieren kann, auch wenn wir ihnen viel zu verdanken haben.

Mir gefällt das Weltbild der US - Aussenpolitik nicht. Die Welt als Schachbrett für ein Strategiespiel zur einzige Weltmacht. Der deutsche Titel:

Die einzige Weltmacht - Amerikas Strategie der Vorherrschaft

Veröffentlicht 1997 und Ukraine kommt schon 74 mal vor.

US Stützpunkte in Deutschland

https://www.youtube.com/watch?v=Tcvhw9iM2GI

Die können doch hier und von hier aus machen, was sie wollen und brauchen keine Rechenschaft abzulegen.

Weather as a Force Multiplier: Owning the Weather in 2025

Ich glaube nicht, dass sich das US-Militär damit befasst, weil die grad Langeweile hatten.

Verdeckte Operation

Operation Northwoods wurde aber von J.F.Kennedy abgelehnt

Bekannte Operationen

Liste der Militäroperationen der Vereinigten Staaten

Air America war eine US-amerikanischeFluggesellschaft, die von der CIA kontrolliert wurde und während des Vietnamkriegsverdeckte Operationen in Südostasien durchführte. Nach außen hin trat sie dabei als zivile Fluggesellschaft auf.

Tonkin-Zwischenfall - Kriegslüge für den Vietnamkrieg

Agent Orange

TCDD ist der giftigste Vertreter der Dioxine. Es wirkt unter anderem fetotoxisch (teratogen), schädigt also das ungeborene Kind im Mutterleib, und ist sehr persistent, das heißt, es verbleibt lange Zeit in der Umwelt. Die andauernde Belastung der vietnamesischen Bevölkerung mit Dioxin wird in Zusammenhang mit dem – bis in die Gegenwart – drastisch erhöhten Auftreten schwerer Fehlbildungen bei Kindern, Krebserkrankungen, Immunschwächen und einer größeren Zahl weiterer Erkrankungen gebracht.[2] 2002 litten nach Schätzungen des Roten Kreuzes etwa eine Million Vietnamesen an gesundheitlichen Schäden durch Spätfolgen von Agent Orange, darunter sind etwa 100.000 Kinder mit angeborenen Fehlbildungen.[3] Während geschädigte ehemalige US-Soldaten nach gerichtlichen Auseinandersetzungen von den damaligen Herstellerfirmen finanziell entschädigt wurden, erhielten vietnamesische Opfer bis heute keine Entschädigung.
Eine entsprechende Sammelklage in den USA wurde 2005 abgewiesen, da der Einsatz von Agent Orange „keine chemische Kriegsführung“ und deshalb kein Verstoß gegen internationales Recht gewesen sei.

Operation Mongoose

Iran-Contra-Affäre

Contra-Krieg

Operation Ajax - Dazu der Film:

US-Intervention in Chile

A Report of The Project for the New American Century September 2000

The U.S. Has Killed More Than 20 Million People in 37 “Victim Nations” Since World War II

Domino-Theorie

Die Domino-Theorie ist ein politischer Begriff aus den Zeiten des Ost-West-Konflikts. Sie wurde am 7. April 1954 von US-Präsident Dwight D. Eisenhower verkündet.[1]
Gemäß der Theorie würden Länder, die sich geographisch in der Nähe eines kommunistischen Landes befänden, durch die „populistische Kraft“ der kommunistischen Ideologie ebenfalls kommunistisch werden. Entsprechend würden nach und nach alle Länder einer Region wie bei einer Kette von Dominosteinenumfallen und sich damit von der westlichen Welt abwenden. Diese Theorie stützte fast durchgehend bis zum Ende des Kalten Kriegs 1990 eine Politik der USA, die mit offenen und verdeckten Methoden versuchte, das Vordringen des Kommunismus zu verhindern, besonders in Lateinamerika, Afrika und Südostasien.
Folgen waren offene militärische Konflikte wie der Vietnamkrieg und von den USA geheim initiierte oder unterstützte Staatsstreiche gegen als links eingestufte demokratische Regierungen wie beim Putsch in Chile 1973. Insbesondere in Lateinamerika wurden zahlreiche rechtsgerichtete Militärdiktaturen unterstützt, die linke Oppositionsgruppen in so genannten Schmutzigen Kriegen bekämpften.
Dabei kam es zu einer Vielzahl von Menschenrechtsverletzungen, besonders durch den Einsatz staatlich gesteuerter Todesschwadronen.

und so weiter.....

Dann kommt noch dazu, wie weit die USA im Ukraine-Konflikt mitmischt, bzw. ob die USA nicht der Grund dazu ist.

Diese von dir genannten Deutschen sind aufgeklärter und können das alles politisch besser beurteilen, was die USA alles verkehrt macht und das ist eine ganze Menge. Ihre Weltmacht Allüren bekommen alle Staaten zu spüren, die irgendwie den US verquer kommen und das sind auch einige Staaten.

Die vielen geführten Kriege der USA nach 1945, zeigen schon an, das Uncle Sam kein friedfertiger Staat ist und nur Sanktionen und Gewalt zu bieten hat.

Leider muss das so gesagt werden, innenpolitisch sieht es nicht viel besser aus.

https://www.infosperber.ch/politik/welt/usa-44-an-und-uebergriffe-auf-andere-laender/

Da staunt der Laie.

Woher ich das weiß:Recherche

n der Zwischenzeit wurde jedoch festgestellt, dass der russische Tanker iranisches Öl transportierte. Deshalb meldeten sich den Medienberichten zufolge US-Behörden und forderten, dass die Griechen Unterstützung leisten und die "Lana" weiter festhalten. Wegen der gegen den Iran verhängten US-Sanktionen hätte das Öl auf einen anderen Tanker gepumpt und auf US-Kosten in die USA gebracht werden sollen. Offensichtlich scheint dies gerade im Golf von Karystos zu geschehen.

     

     

    Placeholder

     

     

    Placeholder

    Guck mal hier, was sich da wieder anbahnt, es war solange Ruhig, somit geht wider los mit dem Iran.

    1 Min

    Iran und Griechenland setzten gegenseitig Tanker fest

    Karin Senz, ARD Istanbul, zzt. in Yazd/Iran, 27.5.2022 · 23:50 Uhr

    0

    Was möchtest Du wissen?