Warum sind Menschen Tiere aber Tiere keine Menschen?

4 Antworten

Ähm das mit Tier keine Menschen möchte ich mal nicht bestätigen ^^
Unsere Dogge geht aufs klo, wie wir Menschen ( hat er von sich aus gemacht)
Unsere Hasen fressen nur, wenn wir essen und sie sind definitiv feinfühliger als so mancher Mensch :) wenn es meiner Frau nicht gut geht, kannst sie kurz drauf unter den Tieren suchen, weil alle sofort bei ihr sind und nach ihr schauen :)

Als Tiere werden Lebewesen✔ mit Zellkern (Eukaryoten)✔ angesehen, die ihre Stoffwechselenergie nicht wie Pflanzen aus Sonnenlicht beziehen✔, Sauerstoff zur Atmung benötigen✔, aber keine Pilze sind✔. Zur Energie- und Stoffgewinnung ernähren sich Tiere von anderen Lebewesen (Heterotrophie)✔. Die meisten Tiere können sich aktiv bewegen✔ und besitzen Sinnesorgane✔.

Da das auf Menschen zutrifft, sind Menschen Tiere. Tiere bilden das taxonomische Königreich Animalia.

Andere Tiere sind keine Menschen, weil sie weder zu der Spezies Homo sapiens noch zu der Gattung Homo gehören.

Nein, ganz normal. Das ist eben die Reihenfolge der Entwicklung gewesen. Aus affenartigen Tieren hat sich der Mensch entwickelt.

Unfair nicht. Eigentlich nur gerecht. Das Tier ist viel zu gut und hätte es nicht verdient ein Mensch sein zu müssen...

Was möchtest Du wissen?