Warum sind Laubbäume den Nadelbäumen langfristig überlegen?

...komplette Frage anzeigen Abbildung zu der Aufgabe - (Biologie, Abitur, Baum)

4 Antworten

Aus der Grafik siehst du, dass unter der Kurve der Fotosynthese /Energieproduktion) die Fläche der Laubbäume viel grösser ist. Heisst die Laubbäume produzieren pro Jahr viel mehr Substanz und Masse an diesem (!) Ort. Heisst sie wachsen schneller und werden die Douglasie schnell überwuchern bis sie wegen Lichtmangel abstirbt oder dahin serbelt. 

Der Grund ist, dass die Produktion der Laubbäume mit ihren grossen, wenig resistenten Blättern im Sommer an diesem Ort den Substanz-Verlust /Blätter) und Ruhepause im Winter bei weitem kompensiert.

Nadelbäume sind in kälteren trockeneren Gegenden dieser Erde erfolgreicher als Laubbäume.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe nur einen Nadelbaum, die Douglasie.

Und die ist m.W. hier weder heimisch, noch macht sie sich als eingeschleppte Art in der hiesigen Wildnis breit.

Auch in Deutschland gibt es Gegenden, wo Nadelbäume dominant sind. Klar, im nordwestdeutschen Flachland sicher nicht, aber im Osten und in den Bergen sieht das schon anders aus. Überlegen sieht jedenfalls anders aus.

Und eine hohe Nettophotosynthese ist noch keine Überlegenheit.
Der Mensch fällt die Fichte, mit 0 Photosynthese.
Und geh nicht davon aus, dass Pflanzen weniger brutal sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

spontan fällt mir da ein: 

-Laubbäume sind Tiefwurzler

-Das Blattwerk hat eine wesentlich größere Fläche zur Photosynthesereaktion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Blätter des Nadelbaums haben eine geringere oberfläche als die des Laubbaums. Durch größere Blattfläche kann mehr photosynthese betrieben werde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?