Warum sehen wir menschen den Tod als was schlechtes?

19 Antworten

Hey du! :)

wie kommst du denn darauf das JEDER Mensch den Tot als etwas schlechtes sieht...
Keiner Genau weiß, was nach dem Tot passiert, aber ich denke, jeder hat seine eigene Vorstellung davon hat.
Ich zum Beispiel glaube, dass das Leben nach dem Tot irgendwo weiter geht auf irgendeine Art und Weise. Vielleicht hängt es auch davon ab wie du stirbst...

Aber sieh es nicht gleich als negativ.
Das Leben ist wunderschön und der Tot kann es genau so sein. :)

Man kann nach dem Tod keine Netflix, Disney+, etc. Serien und Filme mehr schauen...

Zudem verpasst man so ziemlich einiges - nach seinem Tod.

Achja und die Liebsten sieht man auch nich mehr.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Life - Elite University of the Universe [L-EUotU]

Wenn man an den tod denkt wird einem wohl nicht sowas einfallen.

1

Ich sehe das nicht so. Alles hat seine Zeit und irgendwann hat man sein Leben auch gelebt. Ich habe es auch so bei meiner Uroma und meinen Opas erlebt. Der Tod war eine Erlösung und ab einem gewissen Punkt haben die auch darauf gewartet. Es ist natürlich und kann heute auch würdevoll unterstützt werden (Paliativmedizin).

Ich glaube der Tod macht uns heute mehr Angst als früher, weil wir das Sterben ausgelagert haben in Heime und Krankenhäuser. Früher gab es ja auch bei uns noch die Totenwache.

Wenn man mal rechtzeitig über den Tod nachdenkt, macht man im Leben vielleicht weniger Fehler.

Das kann man so pauschal nicht sagen. Wir Christen haben keine Angst vor dem Tod, da wir auferstehen werden zum ewigen Leben. Angst haben müssen die Heidenvölker denn sie werden Teil der zweiten Auferstehung zu ewiger Schmach und Schande.

Wovor allerdings jeder Mensch Angst hat ist der Prozess des sterbens natürlich will niemand schmerzen haben etc. Das ist auch ganz natürlich aber wie gesagt den Tod muss niemand fürchten der Gott angenommen hat.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Tanach und Bibelstudium über viele Jahre

Naja ich kenn viele christen (ob in echt, in sozialen medien) schon sehr angst haben.

0
@Bubuuuuuuuuu

Aber haben die wirklich Angst vor dem Zustand des Todes oder wie ich geschrieben habe vor dem Prozess des sterbens ?

0
@Bubuuuuuuuuu

Genau, weil vor dem Zustand des Todes braucht niemand Angst haben. Vielleicht hattest du schon Mal eine Narkose bei einer OP. Ungefähr so kannst du es dir vorstellen es ist ein Schlaf und wenn es soweit ist wirst du bei der ersten Auferstehung Wiederkehren. Das können dann hunderte Jahre sein aber für dich sind es nur Sekunden genau wie bei der Narkose.

0

Mein Vater (Christ) hatte Angt vor dem Tod. Ich (Atheist) habe keine.

0

Weil er etwas als positiv empfundenes beendet. Er reißt nicht nur deine engsten Freunde aus deinem Leben, sondern dir selbst wird das Leben auch irgendwann entzogen und danach war es das mit der Existenz.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – aktives Studium der Psychologie

Was möchtest Du wissen?