Warum schreibt man "Mit freundlichen Grüßen" groß, setzt aber keinen Punkt dahinter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch wenn hinter "Mit freundlichen Grüßen" noch ein Name kommt ist es kein vollständiger Satz. Man schreibt es Groß weil man generell alle Anreden und Grußformen in Briefen groß schreibt. Also auch "Liebe Grüße" oder sonst irgendeinen Gruß. Sozusagen eine Ausnahme.

ist es ja kein abgeschlossener Satz. Und Grüßen (Grüssen) kommt von dem Gruß

Oh nein, wenn schon Grüße, dann bitte mit "ß"!

0
@heikephs

ich finde es mit ß auch besser war nur aufgrund der vorrigen beanstandungen damit hier keiner mehr über ß oder ss meckern kann

0
@manonymous

Das ß ist in der Schweiz nicht üblich. Sag einfach du bist Schweizer^^

0
@molinax

Mit freundlichen Grüssen aus der Schweiz

Ueli der Knecht

0

Du fängst einen neuen Satz damit an, deshalb "mit" groß, und dein Name fehlt noch dahinter, daher kein Punkt.

Ein Satz ohne Subjekt und Prädikat ist kein Satz.

Aha, vielleicht eine Ellipse oder so was? Aber selbst die hätte einen Punkt - hm, merkwürdig!

0

Vielleicht, weil man ja unterschreibt und hinter seinen Namen keinen Punkt setzt. Aber eine gute Frage.

Was möchtest Du wissen?