Warum schreibt man heute noch Briefe?

9 Antworten

Hey PietSkyman,

Briefe sind etwas persönliches. Sie sind vonn der Hand geschrieben, die den Brief sendet. Briefe kann man in der Hand halten und immer dann ansehen, wenn man mag, ohne das erst eine Maschine in Gang gesetzt werden muss.

Außerdem können sie duften. Ich meine, die Auswahl des Briefpapieres, die Schrift und der Duft, der in dem Brief enthalten ist, sagen etwas über den Menschen aus, der ihn schreibt ´; und ebenso etwas dem Menschen, der ihn erhält.  

LG Inkonvertibel

Es gibt Dinge, die nur schirftlich, also in Briefform erledigt werden können. Dazu gehören Kündigungen oder Verträge, sowie noch einiges andere.

Früher, lange vor Deiner Zeit, wurden auch noch Liebesbriefe geschrieben. Das war oftmals sehr romantisch und ist nicht vergleichbar mit Whatsapp.

Nicht jeder schreibt nur emails. 

Und emails haben einen entscheidenden Fehler: man kann sie bei 'nem größeren Stromausfall weder lesen, schreiben noch versenden.

Die gute alte Post wird also spätestens dann ihr Comeback haben. ;)

Und gesegnet sind dann die Menschen, die nicht nur mit 'ner Tastatur klarkommen, sondern auch noch wissen, wie Stift und Papier zu verwenden sind. XD

warehouse14

Hallo :)

Einige sind drann gewöhnt Briefe zu schreiben die kennen keine e-mails und so die sind meisten auch aus den 90er und schreiben auch heute auch mit ihren brief freuden

Dir ist schon klar, wie alt Leute "aus den 90ern" sind? Das sind noch lange keine alten Leute, die nicht wissen, wie man emails schreibt.

3

Ich glaube Briefe schreibt man noch , weil der Empfänger dann etwas vom Absender hat . Ich glaub sie finden es schöner wenn's von einem Persönlich kommt

Was möchtest Du wissen?