Warum schmeckt meine Tomatensauce immer säuerlich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

DAS kann viele Ursachen haben: Erstens, das Olivenöl - welche Güte benutzt Du? Machst Du es auch nicht zu heiß? Zweitens: Die Kerne der Tomaten verbreiten einen säuerlichen Geschmack, wenn sie püriert werden. Drittens: Die Tomaten an sich... welche nimmst Du? Vielleicht sind es Tomaten mit wässrigem Geschmack? Viertens: Tomatenmark mit anschwitzen. USW...

  1. also das olivenöl ist von "Primadonna" (meine Freundin meint es wäre eine gute Marke. Ob ichs zu heiß mache weiß ich nicht, wäre gut möglich. 2. In den passierten Tomaten sind doch keine Kerne oder?
  2. Die Tomaten sind bio. aber danke für deine Hilfe
0
@kueppi

Bio ist ja nicht gleich "super im Geschmack"?! Das Olivenöl darf auf keinen Fall "dampfen", sonst schmeckt's nicht mehr. Knoblauch erst später in die Sauce geben - darf nicht mitgebraten werden - schmeckt sonst bitter. Passierte Tomaten haben natürlich keine Kerne... ;-) Versuch vielleicht mal die Variante mit Honig (am Besten Akazienhonig) Der hat eine schöne runde Süße.

0
@poobaloob

Honig klingt top ;) Knoblauch würde ich so gerne reinmachen, gehört in jede Tomatensauce meiner Meinung nach ;) Aber dafür würde meine Perle mich auf der Stelle standrechtlich erschießen lassen. Werde das mal mit dem Honig probieren. Danke ;)

0
@poobaloob

Zitat von meiner Perle: "IIIEEEEEHHHH hast du schon wieder Knoblauch gegessen???? Du stinkst aus allen Poren !!! "

Darum ! ;)

0
  • Zucker ist sehr wichtig, auch gut gereifte Tomaten, wobei ich die geschälten Pizzatomaten aus der Dose empfehle, die sind fantastisch, da brauchst du wirklich keine frischen Tomaten nehmen (sind auch nicht sauer)!!!

  • Machst du deine Tomatensosse mit frischen Tomaten, dann der Tipp von honey1989:

= Richtig und vor allem: kochen lassen! Schon einmal in Italien zugesehen, wie Tomatensauce gekocht wird? Wenn es mittags um 12 Nudeln gibt und es braucht eine Tomatensauce, dann steht die morgens um 8 auf dem Herd. Mal ausprobieren, Tomatensauce ansetzen mit: etwas Olivenöl schwach erhitzen, hat einen geringeren Rauchpunkt als Rapsöl z.B. und die Zwiebelstücke anschwitzen, also ohne dass sie Farbe nehmen! Wenn wir schwitzen, werden wir dadurch auch nicht braun :-) Dann etwas Knoblauch dazugeben, mit einem Schuss Rotwein oder Balsamico ablöschen oder auch beides. Dann mit frischem Basilikum, Salz, Pfeffer und Zucker würzen und kochen lassen. Sobald es anfängt, richtig zu koche, runterschalten und ganz leise köcheln lassen, hin und wieder mit Wasser etwas aufgießen, sonst wird es Tomatenbrei. Dadurch verändert sich der Geschmack positiv. Einfach mal machen.

Bloß keinen BRÜHWÜRFEL oder so ein Pulverzeugs !

ähhhm danke, aber ich will nicht für den papst kochen :D ich glaube dir das, dass es dann wirklich besser schmeckt, aber so viel Motivation habe ich nicht^^ danke für den tipp trotzdem ;)

0
@kueppi

Aber die Pizzatomaten aus der Dose kannst du wirklich nehemen, alles andere kannst du ja wie gehabt machen!!!!! - Dann ist nichts mehr sauer!!!! Dann kannst du auch dein Tomatenmark beibehalten, den das PASST!!! Gutes GELINGEN!!!

0

Eine echte Tomatensoße, die kostet Arbeit...

Schau mal bei chefkoch.de vorbei, eine gute Tomatensoße kocht mehrere Stunden, dann ist die Säure der Tomaten weniger, der Geschmack der Soße ist genial.

Empfehlen kann ich anstatt z.B. Tomatenmark das Paprikamark, es hat so gut wie keine Säure.

danke für den tipp ;)

0

Statt der passierten Tomaten besser ganze Tomaten aus der Dose selber Pürieren da die immer voll reif gepflückt werden.Auch sind getrocknete Tomaten oft besser als Mark was auch eher herb ist und ruhig etwas mehr Zucker.

Oder probiere mal meine Tomatensoße al la Umberto

Das Rezept für die Spagettisoße habe ich von einem italienischen Freund aus Sizilien.

Für 4-6 Leute oder 8 Bambini

100gr roher magerer Schinken oder Speck,

3 -4 Zwiebeln fein geschnitten,

1-2TL Zucker,

2Gr Dosen Tomaten ,grob zerschneiden,

1/2L Tomatenpüree

3-4 Zehen Knoblauch sehr fein geschnitten oder gequetscht,

1-2 Tl Oregano nach Geschmack

Salz& Pfeffer,

3-5 frische Tomaten in Würfeln.

Den Speck und fein geschnittene Zwiebel anbraten den Zucker drüber streuen und rühren bis er geschmolzen ist.Dann mit den Tomatenstücken und den Saft aus der Dose ablöschen und mit einem halben Liter Tomatenpüree auffüllen.Das ganze auf mindestens die Hälfte runter kochen und dann mit dem Knoblauch,Oregano,Pfeffer und Salz, würzen. Die frischen Tomatenstücke dazu geben. Weitere 10-15 mi kochen dann abschmecken.

LG Sikas

also das klingt wirklich mal interessant ;) ich glaube das rezept koche ich aber lieber mit meiner freundin ;) alleine ist mir das zu schwer :D danke

0
@kueppi

Ist nicht wirklich schwierig, das einköcheln dauert ca 2 Stunden auf kleiner Flame.

0
@sikas

naja hast auch recht....learning by doing ;)

0

Das säuerliche kommt nun mal von den Tomaten. Evtl. noch Pfeffer und noch etwas Zucker dazu geben.

hast du es unte rumstaenden etwa smit dem olivenoel uebertrieben?

laß doch mal das tomatenmark weg..und falls du zwiebeln nimmst,dünste sie vorher in olivenöl an. ;o)

aber wird die Tomatensauce dann nicht zu dünnflüssig?^^ hab das ehrlich gesagt noch nie probiert ohne Tomatenmark. Aber danke ;)

0
@kueppi

Äh ja... Zwiebeln immer glasig andünsten - das gibt einen guten Geschmack. Hab auch schon ohne Tomatenmark Soße gemacht - war auch lecker... wenn die Soße zu dünn ist, einfach ein wenig Grieß einstreuen und quellen lassen.

0
@kueppi

Gegen das Dünnflüssige hilft das studenlange einkochen...

0
@Minihawk

oh man...das klingt nach Zeitinvestition^^ danke für den tipp

0

Man MUSS Tomatenmark kurz "anbraten" (mit den Zwiebeln z.B.) , dann geht die starke "Säure" aus dem tomatenmark raus.

hmm anbraten? ok^^ ich probiers mal. klingt auch ehrlichgesagt logisch ;) oh gott ich armer kerl, hoffentlich krieg ich das hin^^

0
@kueppi

Aber sicher kriegst Du das hin! Du kochst doch mit Liebe!!!

0

Was möchtest Du wissen?