Ich bin kein Modeexperte, aber ich habe gerade solch eine Kette für den Neffen einer Freundin gesucht.

Und bin fündig geworden:

Panzerkette ( männliches Modell)  in Edelstahl ,  mind.  10 bis 17  mm dick ,  sonst ist das ein dünnes Kettchen. 

Preis:  ca.  20 bis 45 Euronen ,  je nachdem,  wo du sie bekommst.

Ich habe eine günstig bei Ebay und neu (!)  bekommen. 

Anbei ein Bild.

(Er liebt die Kette)

...zur Antwort

Es bestehen wenige Unterschiede zwischen einer General- oder einer Hauptvertretung.

Für einen Kunden gibt es weder Vor- noch Nachteile bei Ihren Beiträgen, noch im Versicherungsumfang oder bei Ihren Leistungen.

Die Bezeichnung sagt hier nur etwas über die Größe des Kundenstamms aus.

Das allerdings.   Eine Generalvertretung ist größer.

Und die Generalvertretung hatte zusätzlich noch die Möglichkeit der Schadensregulierung bis zu einem gewissen Regulierungsbetrag.   Ob das heute noch so ist,  weiß ich nicht.

...zur Antwort

1.  Es ist erlaubt. 

2.  Es ist auch moralisch in Ordnung.

Trotzdem würde ich mich an eurer Stelle (  Chef und du ) fragen,  ob es nicht sinnvoll wäre,  der guten Bekanntschaft zwischen euch eine Begründung für die restliche Belegschaft und die Öffentlichkeit zu geben.

Es ist doch ganz einfach, ein paar Mal zu erzählen, daß man sich schon länger kennen würde  und daß es keine intime Beziehung ist sondern nur eine Bekanntschaft ist. 

Wenn ihr das nicht auf etwas "offizielle Beine stellt" ,  werden nur Gerüchte in der Richtung  "Die haben etwas zusammen"  im Betrieb unterwegs sein.

Das ist nicht gut.

Also,  mal mit dem Chef ganz offen über diese Thematik sprechen und dafür sorgen,  daß  "dumme"  Gerüchte aufhören.

Er wird das verstehen und sollte dir da helfen.

...zur Antwort

Dem Mieter kündigen mit genauer Begründung: 

Lies das mal genau durch: 

Die Eigenbedarfskündigung muss ordentlich begründet werden. Ob sie wirksam ist, ist davon abhängig, ob der Vermieter den als Kündigungsgrund geltend gemachten Eigenbedarf nachweisen kann.

Eigenbedarf liegt vor, wenn der Vermieter die (ganze) Mietwohnung für sich selbst oder für eine zu seinem Hausstand gehörende Person, zum Beispiel eine Pflegekraft, oder für einen Familienangehörigen zu Wohnzwecken benötigt.

Familienangehörige, zu deren Gunsten der Vermieter wegen Eigenbedarfs kündigen kann, sind zum Beispiel Eltern oder Kinder des Vermieters, Enkel oder Geschwister. Seit einem Urteil des Bundesgerichtshofes vom 27. Januar 2010 gehören nun auch Nichten und Neffen zum Kreis der Personen, für die Eigenbedarf angemeldet werden darf.

Der Vermieter muss die Wohnung benötigen. Der bloße Wunsch, in den eigenen vier Wänden zu wohnen, reicht nicht aus. Eigenbedarf liegt erst dann vor, wenn der Vermieter vernünftige und nachvollziehbare Gründe nennen kann, warum er oder eine begünstigte Person die Wohnung beziehen will. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn der Vermieter selbst in der gekündigten Wohnung seinen Altersruhesitz begründen oder wenn der Vermieter seinem Kind die gekündigte Wohnung zur Verfügung stellen will, weil sonst die Gefahr besteht, dass sich das Kind vom Elternhaus löst.

Der Vermieter muss im Kündigungsschreiben schriftlich begründen, für welche Person er die Wohnung benötigt, und er muss einen konkreten Sachverhalt beschreiben, auf den er das Interesse dieser Person an der Wohnung stützt. Dabei gilt jedoch, dass ein Eigenbedarf erst angemeldet werden kann, wenn der Eigentümer erfolgreich im Grundbuch eingetragen und der Kauf somit komplett abgeschlossen ist.

Umgewandelte Wohnungen, also Wohnungen, die während der Mietzeit in Eigentumswohnungen umgewandelt wurden, können frühestens drei Jahre nach Erwerb wegen Eigenbedarfs gekündigt werden.

Aus:   http://de.wikipedia.org/wiki/Eigenbedarf_%28Mietrecht%29

Bitte achte darauf,  daß die Wohnung dann wirklich so genutzt wird,  wie du es in der Kündigungsbegründung angekündigt hast.  Ansonsten gilt der Kündigungsgrund als vorgeschoben.  Und du  kannst mit erheblichen Ansprüchen der Mieterseite und hohen Kosten rechnen.

...zur Antwort

Ganz blöde Situation ,  aber es passiert eben manchmal

Du musst dich entscheiden ! 

Entweder die Freundin  oder ER.

Nun kommt die Freundin in deiner Beschreibung nicht ganz gut rüber ,  aber da wird wohl etwas mit der Verknalltheit und ihrer Eifersucht ( und dem Drama)  bei dir jetzt "verschoben" sein.  Übrigens,  zu verstehen.

Na ja, was nicht zu verstehen ist,  ist der angebliche Anspruch der Freundin auf ihn.  Wie und woher denn?   Die sind und waren nie zusammen,  soweit ich dich verstehe.

Also, gilt jetzt:  Wer ihn zuerst gesehen hat ,  der hat ihn??

Wenn alles wahr ist,  was du oben schreibst,  musst du dir kein allzu schlechtes Gewissen machen. 

Und nebenbei:  Du wärst die erste ,  die sich für eine (angeblich)  gute Freundin und nicht den gutaussehenden Schwarm entscheiden würde......

Ich sag´ mal:  Es ist längst entschieden. 

Alles Gute für eure beginnende Liebe !

...zur Antwort

Oh Mann,  das ist "harter Tobak". 

Wenn wahr - unglaublich! 

Aber vier Monate vor der Prüfung die Firma wechseln? 

Hmm... 

Kannst Du es bis zur Prüfung dort noch aushalten? 

Ich würde dann nach bestandener Prüfung die Firma sofort wechseln. 

Kannst dich ja schon umschauen.

Dies Alles von mir ist nur ein praktischer Tipp,  damit du vorwärtskommst.

Natürlich gibt es eine juristische Komponente.  Du könntest - wenn beweisbar - gegen den Ausbilder UND vor allem den Inhaber/Chef vorgehen.

Aber nochmal:  Ist das in dieser Phase sinnvoll?

Du fängst sonst ganz von vorn an und auch noch wenig motiviert,  wahrscheinlich.....

...zur Antwort

Nein,  es dürfte nicht knirschen ,  also nicht laut und deutlich.

Bist du es gewöhnt,  mit einem Füllfederhalter zu schreiben?

Vielleicht drückst du zu stark auf beim Schreiben.

Wenn jemand häufig mit "Kuli" geschrieben hat,  drückt er manchmal zu stark auf beim Schreiben.

Mit Füller praktisch kaum ins Papier drücken!

Wenn es nicht weggeht,  sofort in den Laden gehen und reklamieren,  hat ja Garantie. 

(  Oder wo der auch gekauft sein sollte.  Garantie oder Rückgaberecht /Widerrufsrecht hat man eig.  immer .)

...zur Antwort

Hier mal eine Liste von 10 bekannten Frühlingsliedern in englischer Sprache.


http://top40.about.com/od/top10lists/tp/springpopsongs.htm


Ich füge mal ein wunderschönes als Video hinzu: 

https://www.youtube.com/watch?v=dLoDkwh0voY
...zur Antwort

Bauen im Gewerbegebiet

Hallo,

ich habe eine sehr komplexe Frage zum Thema bauen im Gewerbegebiet. Kurz die Hintergründe: Ich bin als freiberuflicher Immobilienmakler bei einem Immobilienunternehmen im Münchner Westen tätig. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen kompletten Kollegen, um diesen einen Arbeitsplatz und gute Konditionen bieten zu können, spiele ich schon lang mit dem Gedanken ein kleineres Grundstück in einem Gewerbegebiet in oder um München zu erwerben und dann selbst ein Gebäude zu errichten. Der Büroteil sollte etwa 70-100 qm groß sein, auch möchte ich eine Wohnung mit integrieren. Ich weiß das z.B. nur Geschäftsführer/Führungspersonal diese Wohnung bewohnen dürfen. Die größe der Wohnung und auch des Büroteils sind vorerst nebensächlich und würden sich dann an die Größe des Grundstücks orientierten.

Welche Frage nun auftaucht, ich bin selbständig, aber wie so viele in meinem Beruf als Freiberufler schon seit langem für eine andere Firma tätig, wenn ich nun bauen möchte und die Büros nicht unter meinem Firmennamen sondern dem meines "Arbeitgebers" müsste ich ja Teil der Firma sein, d.h....

FRAGE

...wir beide sind noch e.K., müssten die Firma dann umwandeln in eine GmbH, ich müsste als Vorstand oder Geschäftsführer o.Ä. auftreten ?

...wer ist eingetragen als Eigentümer, die GmbH, falls Umwandlung nicht nötig, der eK oder kann ich als Privatperson im Gewerbegebiet bauen und dann an die Firma vermieten?

Vielen Dank im Voraus für die Antwort mfG, Alex

...zur Frage

Ich gehe zuerst mal nur auf deine konkreten Fragen ein:

1. Ja,  du kannst als Privatmann dort bauen und an die Firma vermieten.  Übrigens,  an jeden Mieter,  der ins Gewerbegebiet dort passt.  Aber das weisst du ja.   -----  Wenn du die Immobilie lange halten möchtest,  ist dies die beste Variante.   Und die wahrscheinlich einfachste , um eine Fianzierung zu bekommen. 

2. Eine weitere Variante ,  und noch besser für eine Finanzierung wahrsch. ( kommt auf die Bonität an)  :   Zwei private Personen bauen und vermieten.  Häufig gewählt:  Die  GbR.    --   Geht aber auch als zwei Personen im ideellen Eigentum.  Bei jeder Unternehmung mit zwei oder mehreren Personen gibt es das Risiko, daß man sich später nicht mehr versteht   etc etc...    Deshalb günstiger :  GbR und ein sehr sehr genauer Gesellschaftervertrag.  Oder wieder 1.  ( Ich würde immer 1.  wählen) .

3. Natürlich geht auch eine GmbH.   Da sind hundert Varianten möglich.   Aber gegenüber der finanzierenden Bank nützt dir/euch das gar nichts.  Das finanzierende Institut wird IMMER die persönliche Haftung der beteiligten/der meisten beteiligten Personen haben wollen.  Kann nur einer sein,  wenn "bombige Bonität",  aber wahrscheinlicher:  Alle sollen pers. haften, egal ob Geschäftsführer oder Gesellschafter....    Eine GmbH leuchtet mir hier nicht wirklich ein,  es sei denn ,  du/ihr wollt das schnell wieder mit Gewinn verkaufen.   Die juristische Person GmbH kann natürlich immer verkaufen, ohne daß dir das als "Gewerblichkeit" angerechnet wird.

Als privater Eigentümer musst du nämlich über 10 J. warten,  um steuerfrei verkaufen zu können.  Ausserdem kann das Finanzamt ( muss nicht) ,  dich als "gewerblich"  einstufen.  Das hat natürlich weitreichende Folgen ,  und zwar sehen die sich dann deine privaten Verkäufe bis zu 10 Jahre rückwirkend an.    Usw usw...

Ich kann doch nur Bruchstücke hier als Antwort geben.  Es ist ein so umfangreiches Thema.   Vielleicht hilft es dir wenignstens in Ansätzen für eine Beratung durch einen  (guten)  Steuerberater und bei der Bank später auch.

Umfassende Beratung vor Ort ist dringend anzuraten. 

Auch genaue Prüfung der eigenen Bonität und der des eventuellen  Partners....  

Du musst hier viel Zeit und Vorprüfung investieren.

Die Möglichkeiten, etwas falsch zu machen,  "lauern in großer Anzahl...

"   

...zur Antwort