Warum scharrt mein Pferd immer beim Putzen oder wen wir beim führen stehen bleiben mit den Hufen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das ist meistens betteln. Es will Futter oder streicheln etc. was das pferd eben grad will. Muss dich durchsetzen und dem pferd zeigen, das es vorallem bei der arbeit und wenn du führst weder betteln noch futter gibt.

die meisten pferde versuchen so aufmerksamkeit zu bekommen oder betteln, manche machen es aber auch aus stress oder so. man sollte es, wie schon unten einmal erwähnt, am besten ignorieren oder, wenn das pferd es sehr extrem macht, kurz 'hey' oder so rufen, oder ihm einen klaps auf die schulter geben.

Das Scharren kann auch einfach eine Bitte für Aufmerksamkeit sein. Du solltest es einfach nicht beachten, und einfach so tun, als ob nichts geschehn wäre. Sonst belohnst du dein Pferd!

Einfach ignorieren! - (Pferde, Hufe, scharren)

Immer wenn er anfängt zu scharren: - vorne auf die Brust 'tippen/schlagen (weißt was ich meine :) - dannach weggehen und ignorieren - wenn er wenn du weg gehst nicht scharrt BELOHNEN WICCCHHHTIIG !! LG :D

Warum scharren Pferde mit den Hufen?

Ursprünglich, weil sie Futter suchten. Das wurde Wildpferden nicht komfortabel in Heuraufen präsentiert, sondern mußte häufig unter Gestrüpp, Erde oder Schnee ausgegraben werden, Vor dem Hinlegen oder Wälzen scharren Pferde, um zu prüfen, ob der Boden weich genug ist. Bei Reitpferden ist Scharren heute häufig eine sogenannte Übersprungshandlung.

Sie tritt bei Frust oder Streß auf - z.B., wenn das Pferd sich bewegen will, aber angebunden ist oder unter dem Reiter anhalten muss.

Manche gewöhnen ihrem Pferd das Scharren unbewußt an: Wenn das Pferd durch ungeduldiges Scharren nervt, stellen sie es mit einem Leckerli ruhig.

Das Pferd wertet das Futter dagegen als Belohnung für sein Scharren und scharrt nun erst recht.


http://www.pferde-online.com/index.php?Itemid=9&id=229&option=com_content&task=view

Der Trick, einem Pferd das Scharren abzugewöhnen ist, die Aufmerksamkeit auf das Pferd "umzupolen".

Wenn das Pferd scharrt und damit nicht aufhört, wird der Besitzer gewöhnlich böse und herrscht das Pferd an - allerdings erst, wenn das Pferd schon ein paar Minuten gescharrt hat. Das Pferd bekommt so negative Aufmerksamkeit. Wie ein Kind, dass sich im Supermarkt - vor dem Süßigkeiten-Regal - auf den Boden schmeißt, weil es Schokolade will und die meist bekommt, weil es der Mutter peinlich ist.

Lösung: Du streichelst das Pferd (nimm keine Leckerlis!), wenn es ruhig steht! Anfangs sind das nur wenige Sekunden, allmählich werden es mehr.

Scharrt das Pferd machst du gar nichts. Steht es ruhig, lobst du. Dein Pferd wird bald merken, wie es ein Lob von dir bekommen kann.

Wenn du im Gelände anhalten musst und das Pferd scharrt, ist es oft Ungeduld. Es will weiter, will nicht rumstehen. Das ist schwieriger zu beheben. Du könntest im Gelände das Anhalten üben. Nur wenige Sekunden - und EHE es scharrt, weiterreiten. Auch das kann man von wenigen Sekunden auf länger ausdehnen.

Baue das in deine Geländeritte regelmäßig mit ein. Nicht alle paar Meter, aber vielleicht alle zehn Minuten. Beginne mit ganz kurzen Zeitintervallen!

Ich hoffe, das hilft!

LG Karin

Lass es doch scharren, macht ja nichts und du kratzt dir doch auch immer mal den Kopf oder zappelst mit den Füßen.

kein guter Rat! Mein Pferd scharrte und bettelte als ich es kaufte unaufhörlich und zwar so stark daß es innerhalb ein - zwei Wochen ein Eisen durchgescharrt hatte! Wenn es keine Eisen getragen hätte wäre der Huf ziemlich schnell kaputt und damit die Gesundheit des Pferdes gefährdet gewesen! Außerdem ist Scharren eine echt nervige Angewohnheit

0
@reiterhexe

Ja. Das ist es echt.. sie macht es IMMER.. Aber sie trägt keine Eisen :/

0

Was möchtest Du wissen?