Warum mögen viele Leute Animes auf Japanisch besser, als Englisch oder Deutsch?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die japanische Synchronisation hat eine ganz andere Sprachqualität als beispielsweise die deutsche Synchronisation. Das merkt man erstmal nicht, weil beides ja von Schauspielern gesprochen wird, die dementsprechend in der Regel in der Lage sind, Emotionen rüberzubringen, aber nachdem man einige Anime auf Japanisch geschaut hat, merkt man schnell, dass den Charaktern mit japanischen Stimmen sehr viel mehr Emotion, sehr viel mehr Charakter gegeben wird.

Das merkt man besonders bei Geräuschen, die die Charaktere von sich geben, wie "Enttäuschtes Stöhnen", "Seufzen" oder "Flirten". Da sind die deutschen Schauspieler sehr prüde, da kommt keine Qualität, sondern irgendetwas "Glattgespültes". Die japanischen Synchronsprecher scheinen sich da mehr zu trauen oder sind das gewöhnt so zu zeigen, sind mehr mit Energie am Start.

Schau mal auf YouTube oder anderen Videoportalen, da gibt es Kanäle, die Japanisch und meist Englisch Dub vergleichen, das hört sich gar nicht so schlecht an, aber glaub mir, Japanisch und Deutsch, da hört man einen Unterschied ( kommt natürlich auch auf den Anime an). Wenn du bereit bist, Zeit in diese Angelegenheit zu investieren, vergleiche mal Akuma no Riddle, deutsche und japanische Synchronisation, Teile davon gibt es auf YouTube. Wenn man Anime auf Japanisch schaut, rollen sich einem beim deutschen Dub die Fingernädel auf.

Gute Erklärung, aber findest du nicht, dass die japanischen Stimmen dem Charakter...naja den Charakter nehmen? Ich meine man kann sich schlichtweg nicht mit einem Typen identifizieren, welcher nur unverständliches und für mich unhumanes gebrabbel erzeugt.

1
@Mallotherealtm

Da stimme ich dir zu, ich war anfangs auch sehr gegen das Schauen mit Untertitel im Originalton. Dann wollte ich einen Anime schauen, den es nicht in German Dub gibt und war gezwungen, ihn im Originalton anzuschauen. Man versteht zwar nicht, was die Charaktere sagen und man muss die Untertitel mitverfolgen, aber die Stimmen erzeugen Emotionen, Charakter, auf eine ganz andere Weise, wie es die deutschen Synchronsprecher könnten. Da schwingt denke ich auch stark mit, dass Japanisch eine sehr melodische Sprache ist.

Man erfährt den Charakter dann nicht über die gesprochenen Worte, sicher, aber die Kombination von Untertitel und der Originalsprache erzeugt etwass ganz Neues. Es ist schwer, das jemandem zu erklären, der das noch nicht erlebt hat. Ich habe versucht, ein Beispiel zu finden, vielleicht ist das ein gutes Beispiel: https://youtu.be/aJLtVZm-MPk?t=186 Wenn man das Gehörte  analysiert, kann man genau raushören, was der Charakter gerade für Emotionen hat. Ich wage sogar zu behaupten, du würdest ohne die Untertitel grob verstehen, was der Charakter dort sagst, weil die Emotion einfach so gut passt. Ein längeres Beispiel ist dieser Sketch: https://www.youtube.com/watch?v=z30Y572EmCk Aus meinem Lieblingsanime Nichijo. Wenn du hier die Augen schließt, dann hörst, welche Emotionen die Charaktere fühlen und was sie ungefähr sagen könnten. Genau das ist es, was den deutschen Stimmen und meistens auch den englischen, fehlt.

0

die japanischen sprecher sind oftmals bekannter als die figuren im anime. es gibt japanische sprecher die in dutzenden bekannten anime's hauptrollen haben und in hunderten mitmachen. die bekommen auch irre viel bezahlt aber die machen auch besser als kein anderer. die bringen die emotionen und typ des characters super rüber. meist ist ein sprecher nämlich auf einen charactertyp spezialisiert und bringt dann ganz natürlich rüber. 

Deutsche und englische sprecher sind meißt willkürlich gewählt. es gibt kaum bekannte anime syncronsprecher im englischen oder deutschen sprachraum. man nimmt halt so was man kriegen kann. und das ist natürlich ein ganz anderes level als bei der japanischen syncronisation. 

und das sind nur die offiziellen dubs. wenn es dann um fandubs und so weiter geht dann kommen da noch mehr qualitätsprobleme dazu und das ist echt nicht mehr schön.

ich habe mit deutschen anime's angefangen. aber mitlerweile kann ich das echt nicht mehr ab. wenn ich mal ins kino gehe und die den film nur auf deutsch zeigen dann ist das halt so aber ich würde japanisch immer bevorzugen. 

Meistens finden Leute die Japanische Synchro einfach besser ,weil sie besser zum Charakter passt von der Stimme her oder im Deutschen auch bestimmte Sätze die wichtig oder Lustig sind ausgelassen oder anders vormuliert werden.Es gibt aber auch Leute die Japanich lernen oder zu Teil verbessern wollen und deshlab zbsp. mit Untertitel gucken.Ich persönlich hab mit subs angefangen und ich fand es zum Kotzen mich darauf konzentrieren zu müssen unten die Übersetzung zu lesen aber mitlerweile stört es mich nicht und meinJapanisch Vokabular hat sich um einiges erweitert.Ich verstehe es jetzt auch viel besser.Guck zur Zeit eine Serie mit dub und das stört mich jetzt nicht so stark aber ich hab das Gefühl irgenwas würde fehlen.Ich kenn aber viel mehr Leute die dub gucken und nicht sub.

Was möchtest Du wissen?