Warum Mittags müde Abends wach?

6 Antworten

Nun ja, jeder Mensch hat seinen individuellen Biorhythmus. Man unterscheidet sie grob nach "Lerche" und "Eule". Du gehörst dann wohl eher zu den Eulen. Du musst dir angewöhnen, rechtzeitig schlafen zu gehen und früh aufzustehen. Wenn du das ein paar Tage oder Wochen durchziehst, bist du zumindest Vormittags/Mittags zu gebrauchen. Ansonsten empfehle ich Guarana ;-)

LG

Bei mir ist das genauso! ;) In der Arbeit bin ich müde und kaum nach Feierabend werde ich immer lebhafter. Ich denke einfach das jeder Mensch seine eigene "innere Uhr" hat und der Körper sich dazu anpasst. Ausschlafen und z. B. Traubenzucker in kleinen Mengen zu essen wird dich auch Morgens und Mittags wachhalten. :)

Vielleicht liegt es an deiner Ernährung. Iß abends nicht zu viel.

Das hat etwas mit den Schlafphasen zu tun. In der Zeit wo man eigentlich schläft ist man müde, während man später wiederum wach wird.

Es spielen auch Neurotransmitter und Nervenwachstumsfaktoren eine Rolle, die bei Schlafentzug ausgeschüttet werden. Diese können eine "Stimmungsaufhellende oder aufputschende Wirkung zeigen.

Auch kann ein verzögertes Schlafphasen-Syndrom eine Rolle spielen wann man wach oder müde wird.

Das Problem habe ich auch dann nicht schlafen können ...

Was möchtest Du wissen?